Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Sonntag, 20.10.2019
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Aus der jüdischen Welt

Sendung vom 18.10.2019Sendung vom 11.10.2019Sendung vom 04.10.2019
Israelische Fahnen in Hebron im Westjordanland. (picture alliance / dpa / Winfried Rothermel)

Neo-ZionismusEine rechtskonservative Idee mit linken Wurzeln

Israelische Rechtskonservative fürchten eine "antizionistische" Regierung. Sich selbst sehen sie als Garanten des zionistischen Traums und nennen sich Neo-Zionisten. Aber was soll das sein? Schließlich war der Zionismus von jeher eher links geprägt.

Sendung vom 27.09.2019Sendung vom 20.09.2019
Die Band Shalosh (ZOHAR RON)

Shalosh-Album "Onwards and Upwards" Sound ohne Regeln

Das Trio Shalosh besteht erst seit knapp fünf Jahren und doch veröffentlichen die Musiker bereits ihr viertes Album. Mit Piano, Schlagzeug, Bass und einem richtigen Label wagen sie den nächsten Schritt. Das Ergebnis ist fesselnder Jazz.

Sendung vom 13.09.2019Sendung vom 06.09.2019Sendung vom 30.08.2019Sendung vom 23.08.2019
Das Foto zeigt das Denkmal "Kindertransport – Die Ankunft", Vorplatz der Liverpool Street Station, London. Das Denkmal stellt ankommende geflüchtete jüdische Kinder mit ihrem Gepäck dar. (picture alliance/dpa/Bildagentur-online)

Flucht mit dem KindertransportNur mit einer Uhr am Handgelenk

In letzter Minute schaffte es Sally Edelnant, das nationalsozialistische Deutschland mit einem Kindertransport zu verlassen. Das war auch Abschied von Familie und Heimat. Mit dabei: nur ein Stück Seife, ein Feldbesteck - und eine Uhr seines Vaters.

Sendung vom 16.08.2019
Luftaufnahme von der Hafenstadt Akko in Israel mit Blick auf das Meer im Hintergrund. (EyeEm / Aharon Halal)

Opernfestival in AkkoOrpheus in der Kreuzfahrerstadt

Wer Urlaub in Israel macht, sollte sich die alte Kreuzfahrerstadt Akko ansehen. Im letzten Jahr kamen auch Sänger, Musiker und Ausstatter. Denn der monumentale Speisesaal der Kreuzfahrer war Spielort der Oper „Orpheus und Eurydike“.

Sendung vom 09.08.2019
Die Schriftstellerin Judith Kerr wird am 17.05.2013 im Roten Rathaus ihrer ehemaligen Heimatstadt Berlin empfangen.  (picture alliance/dpa/Ole Spata)

Biografie von Judith KerrSchauen war für sie das Wichtigste

Judith Kerr starb am 22. Mai mit 96 Jahren. Das Kinderbuch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" war ihr größer Erfolg. Darin erzählt sie von Repressionen in und der Flucht ihrer Familie aus Nazi-Deutschland. Nun erscheint die erste Biografie über sie.

Sendung vom 02.08.2019Sendung vom 26.07.2019
In Budapest finden die Maccabi Games statt - die Initiatoren hoffen auf faire Wettkämpfe und viele Zuschauer. (dpa / picture alliance / blickwinkel / K. Thomas)

Makkabiade in UngarnDer Sport als Hoffnungsträger

Die 15. Europäischen Maccabi-Spiele finden in diesem Jahr in Budapest statt. 2.500 Sportler, Begleiter und Trainer werden erwartet, hinzu kommen viele Touristen und Gäste. Ungarn will ein guter Gastgeber sein - doch vieles im Land liegt im Argen.

Sendung vom 19.07.2019Sendung vom 12.07.2019Sendung vom 05.07.2019Sendung vom 28.06.2019Sendung vom 21.06.2019
Seite 1/44
Mai 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur