Seit 14:05 Uhr Religionen

Sonntag, 15.12.2019
 
Seit 14:05 Uhr Religionen

Aus der jüdischen Welt

Sendung vom 22.03.2019

Verein "Keshet"Queeren Juden eine Heimat geben

Eine Regenbogenfahne und die Flagge Israels  auf der CSD-Parade in Tel Aviv im Juni 2018. (imago/ZUMA Press/Dominika Zarzycka)

Der Verein "Keshet" will queeren Menschen jüdischen Glaubens eine Plattform bieten. Ihr Ziel ist es, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Denn viele hätten ihre Glaubensstätte verlassen, weil sie dort keinen Ort für sich sehen.

Gay Pride Parade in Tel Aviv (picture alliance/dpa/Foto: Abir Sultan)

"Rafael heißt: Gott heilt"Transsexualität im Judentum

Während das liberale Judentum kein Problem mit Transsexualität hat, sehen die meisten orthodoxen Rabbiner darin einen Verstoß gegen göttliche Gebote. Doch eigentlich ist die Bibel beim Thema Transsexualität weniger eindeutig, als es zunächst scheint.

März 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur