Seit 13:05 Uhr Länderreport
Dienstag, 19.01.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Aus der jüdischen Welt

Sendung vom 08.01.2021Sendung vom 01.01.2021Sendung vom 25.12.2020Sendung vom 18.12.2020
Auf einem Londoner Bus steht in bunten Buchstaben: "There´s probably no god", auf Deutsch "Es gibt vielleicht gar keinen Gott." Darunter steht auf Englisch: "Jetzt hör auf, Dir Gedanken zu machen und genieße das Leben." (picture-alliance/ dpa | epa Andy Rain)

Atheistische Synagoge in New YorkGlauben ohne Gott

Friede, Achtung, Respekt und Hoffnung: Das geht auch ohne Gott, findet Rabbi Tzemah Yoreh. Er leitet eine „säkular-humanistische Synagoge“ in New York. "Wir akzeptieren alle Juden", sagt er. Derzeit finden Zusammenkünfte hauptsächlich im Netz statt.

Sendung vom 11.12.2020Sendung vom 04.12.2020Sendung vom 27.11.2020Sendung vom 20.11.2020
Die Schauspielerin und Sängerin Liraz Charhi in einem Film. (picture alliance / Everett Collection / RKO Pictures)

Liraz Charhi: "Zan"Persisch singen in Tel Aviv

Die israelische Sängerin Liraz Charhi bringt auf ihrem neuen Album israelische und iranische Künstlerinnen zusammen. Sie selbst singt auf Farsi. Und macht sich für die Sache der Frauen stark.

Sendung vom 13.11.2020Sendung vom 06.11.2020Sendung vom 30.10.2020Sendung vom 23.10.2020
Blumen liegen am Boden der Zugplattform der Gedenkstätte "Gleis 17" in Berlin Grundewald. (mago images / Jürgen Ritter)

Gedenken Erinnern und Leben am Gleis 17

Die Moses Mendelssohn Stiftung will Studierende an den Gedenkort "Gleis 17" bringen. Direkt neben der Erinnerungsstätte im Berliner Grunewald soll zukünftig ein Gedenk-Campus mit Apartments und einem "history lab" für Studierende errichtet werden.

Sendung vom 16.10.2020Sendung vom 09.10.2020Sendung vom 02.10.2020
Das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände im Nordflügel der unvollendet gebliebenen Kongresshalle. (picture alliance / Goldmann)

Laubhüttenfest in NürnbergDen Nazis auf dem Dach herumtanzen

Nürnberg und die israelische Stadt Hadera sind Partnerstädte. Ein Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft geht nun mit einer spektakulären Aktion an die Öffentlichkeit: einer Laubhütte auf der Kongresshalle des NS-Reichsparteitagsgeländes.

Sendung vom 25.09.2020
Einschusslöcher in der Tür der Synagoge in Halle (picture alliance / Winfried Rothermel)

Synagoge in HalleDie Tür, die hielt

Ein Blutbad blieb aus, letztes Jahr beim Anschlag in Halle an Jom Kippur. Denn die Synagogentür hatte gehalten. Die Tür soll nun Teil eines Mahnmals vor dem Gotteshaus werden. Wo die einen an ein Wunder glauben, sprechen andere von Physik.

Sendung vom 18.09.2020Sendung vom 11.09.2020Sendung vom 04.09.2020Sendung vom 28.08.2020Sendung vom 21.08.2020Sendung vom 14.08.2020Sendung vom 07.08.2020Sendung vom 31.07.2020
Timothy Eydelnant, US-Generalkonsul in Mitteldeutschland (Deutschlandradio/Sebastian Mantei)

US-Generalkonsul auf SpurensucheEydelnant trifft Edelnand

Die Amtszeit des US-Generalkonsuls für Mitteldeutschland, Timothy Eydelnant, endete in diesem Sommer. Er verlässt das Land mit vielen bewegenden, spannenden und auch traurigen Erinnerungen. Eine Reise führte ihn zurück zu den Wurzeln seiner Familie.

Seite 1/47
November 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur