Seit 03:05 Uhr Tonart

Samstag, 19.10.2019
 
Seit 03:05 Uhr Tonart

Sonntagsrätsel / Archiv | Beitrag vom 20.05.2018

AuflösungGesucht wurde: Tonarm

Moderation: Ralf Bei der Kellen

Eine Schallplatte auf einem Plattenspieler. (Unsplash.com/Lee Campbell)
Fragen über Fragen: Rätseln Sie mit! (Unsplash.com/Lee Campbell)

Der Tonarm ist der Teil eines Plattenspielers oder Grammophons, an dem das Tonabnehmersystem bzw. die Nadel befestigt sind. Beim Trichtergrammophon ist er in der Regel direkt an den Trichter montiert, bei (hochwertigen) Plattenspielern führt er die Nadel mit Hilfe eines Gegengewichtes und einer Anti-Skating-Vorrichtungen durch die Spiralrille der Schallplatte.

1. Frage
Am 20. Mai 1851 wurde der Mann geboren, der heute allgemein als der Erfinder der Schallplatte gilt: Emile Berliner. In der Sendung ging es daher um die Geschichte der Schallplatte.

1892 wurde in Mailand die Oper "Pagliacci", deutscher Titel "Der Bajazzo" von Ruggero Leoncavallo uraufgeführt. Die Arie des Canio wurde – gesungen von Enrico Caruso – 1902 laut dem Guinness Buch der Rekorde zur ersten Schallplatte, von der sich über eine Millionen Exemplare verkaufte. Die Frage zielte auf den Titel dieser Arie. Er besteht aus drei italienischen Wörtern, benötigt wird der vierte Buchstabe aus dem ersten Wort.

T - Vesti la giubba

2. Frage
Ab den 1920er Jahren begannen Plattenfirmen, spezielle Märkte zu bedienen. So zum Beispiel in den USA mit den damals sogenannten "race records", die sich an Amerikaner afrikanischer Herkunft wandten. Dazu gehörten neben Jazz- und Gospel- vor allem Blues-Aufnahmen. Eine solche war in der Sendung zu hören: der "Phonograph Blues" aus dem Jahr 1936. Gesucht wurde der Sänger und Komponist des Liedes. Geboren wurde er am 8. Mai 1911 im US-Bundesstaat Mississippi, gestorben ist er am 16. August 1938 ebenda. Man nennt ihn auch den "King Of Delta Blues". Es gibt wohl keinen berühmten Bluesmusiker, der sich nicht etwas aus seinem Stil entliehen hätte. Aus seinem Vornamen der zweite Buchstabe oder aus seinem Familiennamen der zweite oder der sechste Buchstabe bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.

O - Robert Johnson

3. Frage
Die ersten beiden Stücke stammten von Schallplatten aus Schellack. Das dritte kam von einer der ersten Schallplatten aus Vinyl. Als die USA in den 2. Weltkrieg eintraten, schickten sie zur Truppenunterhaltungen auch Schallplatten über den großen Teich, die sogenannten "V-Discs". Diese enthielten exklusive Aufnahme, die oft vom Künstler selbst durch ein paar Worte eingeleitet wurden. Allerdings zerbrachen viele Schellack-Platten bereits beim Transport. Zudem war das Material knapp, da die Produktion weitgehend vom Kriegsgegner Japan kontrolliert wurde. Also suchte man nach anderen Materialen und stieß so auf Polyvinylchlorid, kurz: Vinyl. In der Sendung zu hören war die V-Disc Nummer 731 vom Februar 1947. Die Frage zielt auf den Klarinette spielenden Bandleader, der hier eine eigenwillige Fassung des "Bolero" von Maurice Ravel spielte. Der gesuchte Buchstabe befindet sich in seinem Vornamen an dritter und vierter Stelle, in seinem Familiennamen ist es der siebte.

N - Benny Goodman

4. Frage
Kaum war das Vinyl etabliert und die Platten nicht mehr so zerbrechlich, wurde man auch schon nostalgisch. "Get Out Those Old Records" war 1951 ein Hit für den Bandleader Guy Lombardo. Seine Eltern waren italienische Immigranten, er selbst wurde in London geboren – allerdings lag dieses London nicht in Großbritannien, sondern eben im Heimatland Lombardos und seiner Big Band. Und aus diesem wird gesucht: der zweite, der vierte oder der sechste Buchstabe.

A - Kanada

5. Frage
1973 wurde der Rohstoff, den man zur Vinylherstellung brauchte, plötzlich knapp. Der britische Musiker Neil Innes dachte darüber nach, was wohl passieren würde, wenn man alte Schallplatten einschmölze, um daraus neue herzustellen. Das Ergebnis war der "Recycled Vinyl Blues", in dem sich – sehr zum Ärger des Sängers – Teile der wiederverwerteten Platten in sein neues Lied "einmischten". Die erwähnte Rohstoffverknappung – die sich 1979 ganz ähnlich wiederholte – bekam bald einen Namen. Und welchen Begriff fand der Volksmund dafür? Der gesuchte Buchstabe befindet sich an vierter Stelle. Achtung! Manchmal ist da auch noch ein Wort eingeschoben. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, zählen sie von hinten – da ist es immer der vierte Buchstabe.

R - Ölkrise

6. Frage
Nun hat ja laut Volksmund jedes Ding zwei Seiten. Und: wer A sagt, muss auch B sagen, also: hatte jede Schallplatte eine A- und eine B-Seite. 1984 veröffentlichte Rio Reiser seine erste Single als Solo-Künstler. Und das Lied auf der B-Seite trug den Titel: "B-Seite". Damit verbunden ist die Frage nach dem bürgerlichen Familiennamen von Rio Reiser. Benötigt wurde der erste Buchstabe.

M - Ralph Christian Möbius

Sonntagsrätsel

Auflösung der 2723. AusgabeGesucht wurde: Glaser
Glasermeister Sven Sterz steht in seiner Werkstatt an einem Glasschneidetisch und wirft einen Blick in die Kamera. (dpa-Bildfunk / Mohssen Assanimoghaddam)

Glaser ist ein Ausbildungsberuf. Das täglich Brot ist das Auswechseln von gesprungenen Scheiben. Im Außenbereich arbeiten Glaser durch immer besser gedämmte Fenster am Klimaschutz mit, im Innenbereich können sie sich künstlerisch verwirklichen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur