Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 13.06.2021
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntagsrätsel / Archiv | Beitrag vom 27.05.2018

AuflösungGesucht wurde: Shisha

Moderation: Ralf Bei der Kellen

Eine junge Frau raucht in einer Shisha-Bar in Berlin eine Shisha-Pfeife. (dpa)
Shisha-Bars sind sehr beliebt in Deutschland, vor allem bei jungen Leuten. (dpa)

Die Shisha ist eine Wasserpfeife, die sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit bei Rauchern erfreut. Nicht zuletzt auf den Kneipen- und Flaniermeilen deutscher Großstädte schießen Shisha-Lounges wie Pilze aus dem Boden. Weniger gesundheitsgefährdend als das "normale" Rauchen sind diese Wasserpfeifen allerdings nicht.

1. Frage
Den Auftakt machte ein Ausschnitt aus einer der meistaufgeführten Opern überhaupt. Zu Beginn ist die Bühne plötzlich voller rauchender Frauen, unter ihnen auch die Hauptfigur, die der Oper den Titel gab. In der Sendung zu hören war das Lied "La Cloche a sonné", auch bekannt als "Der Chor der Zigarettenarbeiterinnen". Die Frage dazu zielt auf den Namen des Komponisten. Aus seinem Vornamen der siebte und letzte Buchstabe ist der gesuchte.

S - Georges Bizet

2. Frage
Am 3. April 1925 wurde die Operette "Der Orlow" im Theater an der Wien uraufgeführt. Der "Orlow" ist ein Diamant, sein Besitzer ist der in die USA geflohene russische Großfürst Alexander Alexandrowitsch. Und der sucht ob seiner schwierigen Situation und seines Liebeskummers sein Heil im Tabak. Das Lied "Da nehm’ ich meine kleine Zigarette" wäre vielleicht schon längst in Vergessenheit geraten, wenn es nicht später zum Standartrepertoire von Johannes Heesters gehört hätte. Der Komponist der Oper wurde er am 1. September 1879 in Wien geboren, gestorben ist er am 30. Mai 1944 in New York. Gesucht wird der siebte Buchstabe aus seinem Familiennamen.

H - Bruno Granichenstaedten 

3. Frage
Das Lied "Don’t Smoke In Bed" gehört zu den wenigen Stücken in der Musikgeschichte, die vor den Gefahren des Rauchens warnt. Geschrieben hat es die Sängerin Peggy Lee zusammen mit ihrem Mann, dem Gitarristen Dave Barbour. Die bekannteste Version stammt von Nina Simone, in der Sendung war es aber von einer ganz anderen Sängerin zu hören. Sie wurde am 26. September 1926 in Santa Rosa in Kalifornien geboren, gestorben ist sie am 18. Oktober 2000, ihren größten Erfolg hatte sie mit dem Lied "Cry Me A River". Ihren Künstlernachnamen lieh sie sich von einer europäischen Großstadt. Gesucht wird der vierte Buchstabe aus ihrem Vornamen.

I - Julie London

4. Frage
Meister in der Kunst des Blasens von Rauchringen ist wohl der Zauberer Gandalf aus dem Herrn der Ringe. Als Zauberer ist er natürlich gegen die Gefahren des Rauchens immun – und als fiktive Figur erst recht. 1933 erschien in den USA ein Lied mit dem Titel "Smoke Rings". Gesungen wurde es von vier Brüdern, benannt hatten sie ihr Vokalquartett nach ihrem Familiennamen. Größter Hit dieser Gruppe war "Paper Doll" von 1943. Der fünfte, der letzte Buchstabe aus dem Familiennamen dieser vier Männer bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.

S - The Mills Brothers

5. Frage
In der ersten Hälfte der 1960er Jahren kam hierzulande die Gammlerbewegung auf. In Medienberichten wurde immer wieder auf ihren Drogenkonsum verwiesen – vor allem auf das Rauchen von Haschisch. Dessen Konsum intensivierte sich, als Ende der 1960er Jahre die Hippiebewegung in Europa ankam. 1969 bemühte sich ein Schlagersänger namens Marc André um Aufklärung mit dem Lied "Wenn Du das Hasch nicht brauchst". Gefragt wurde nach der Pflanze, aus der Haschisch hergestellt wird. Der erste Buchstabe aus ihrem kurzen deutschen Namen ist der gesuchte.

H - Hanf

6. Frage
Das letzte Lied stammt aus dem Jahr 1976. Sein Sänger wurde 1938 in New York geboren, gestorben ist er 1980 auf Tahiti – aber sein Heimatland war Frankreich. Mit seinen vielen deutschen Liedern war er hierzulande einer der bekanntesten Chansonniers, schon Hans Rosenthal spielte ihn im Sonntagsrätsel. Passend zur letzten Musik der Sendung sang der gesuchte Mann das Lied "(Noch) Eine letzte Zigarette". Der zweite Buchstabe aus seinem Familiennamen bildete den Abschluss des gesuchten Rätselwortes.

A - Joe Dassin

Sonntagsrätsel

Sonntagsrätsel: 2810. AusgabeGesucht wurde: Vision
Im Still aus "Die Passion der Jungfrau von Orléans" schaut Maria Falconetti in der Rolle der Jeanne d'Arc wie von Sinnen gen Himmel. (imago / Everett Collection)

Neben der übernatürlichen, religiösen Vision, wie Jeanne d’Arc sie erfuhr, bezeichnet man mit dem Begriff auch eine optische Halluzination oder ein Zukunftsbild. Wenn letzteres dann eintrifft, wird aus der Vision die Weitsicht. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur