Seit 01:05 Uhr Tonart

Dienstag, 07.04.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Sonntagsrätsel / Archiv | Beitrag vom 18.03.2018

AuflösungGesucht wurde: die Ameise

Moderation: Ralf Bei der Kellen

(picture alliance / dpa)
Ein ganz schön starkes Tier: die Ameise (picture alliance / dpa)

Formicidae – Ameisen – gibt es in über 13.000 Arten. Seit über 100 Millionen Jahren krabbeln sie über den Planeten. Besonders faszinierend an den Tieren: Sie können ein Vielfaches ihres eigenen Körpergewichts tragen.

Frage 1:

Am Donnerstag, den 22. März wurd zum zweiten Mal in Deutschland der Tag des Insekts veranstaltet. Anlass genug, ein Sonntagsrätsel nur mit Musik zum Thema Insekten zu bestreiten.

Den Auftakt machte die Käferfamilie Lampyridae, hierzulande auch bekannt als "Glühwürmchen". In der Sendung zu hören war Dean Martin mit dem Titel "Glow Worm", einer englische Fassung  des bekannten Liedes aus der Operette "Lysistrata" vom 1902. Wer hat Lied und Oper komponiert? Aus dem Vornamen des in Berlin geborenen Komponisten wurde gesucht: der zweite Buchstabe.

A – Paul Lincke

Frage 2:

Im dritten Akt der Oper "Das Märchen vom Zaren Saltan" von Nikolai Rimski-Korsakow tritt ein verwunschener Prinz als Insekt auf. Heute gehört dieses kleine Zwischenspiel zu den bekanntesten Musikstücken überhaupt. Vom Showpianisten Liberace bis zu den glücklosen Hardrockkern von Anvil versuchten sich Musiker sämtlicher Genres an ihm. In der Sendung zu hören war es als "Bumble Boogie", gespielt 1961 von "B. Bumble and The Stingers". Nach welchem Insekt ist das Stück benannt? Aus seinem Namen der dritte oder der vierte Buchstabe war der gesuchte.

M - Hummelflug

Frage 3:

Einige Insekten häuten sich ja auch, bzw. durchlaufen eine Metamorphose. Das tat auch die britisch-US-amerikanische Rockgruppe Fleetwood Mac, die von einer der innovativsten Bluesbands zu stadionfüllenden Popgiganten wurde. In der Sendung zu hören war ein Stück aus einer ihrer Interimsphasen: "Dragonfly", die erste Veröffentlichung nach dem Ausscheiden des Gitarristen Peter Green. Die zugehörige Frage lautete: Wie nennt man das hier besungene Insekt auf Deutsch? Gesucht wurde der vierte oder der siebte und letzte Buchstabe.

E - Libelle

Frage 4:

Insekten inspirierten nicht nur Lieder und Gedichte, sondern auch Gruppennamen – das bekannteste Beispiel dürften wohl die "Beatles", bzw. "Beetles" sein. Zu ihren Vorbildern gehörte die Band von Buddy Holly, die ebenfalls nach einem Insekt benannte waren. Aus dem Wort nach dem bestimmten Artikel in ihrem Namen wurde gesucht: der dritte Buchstabe.

I – The Crickets

Frage 5:

Während Buddy Holly kaum Zeit für eine künstlerische Metamorphose hatte, durchlebte der in Frage fünf gesuchte Künstler gleich eine ganze Reihe davon. Geboren wurde er 1943 in den USA, seinen Familiennamen "Engel" tauschte er bald gegen einen amerikanischer klingenden Namen ein. Nach diesem benannte sich dann auch seine erste Band, die nach großem internationalem Erfolg 1967 auseinanderging. Im selben Jahr erschien das erste einer Reihe von Solo-Alben, die immer ausgefallener und schließlich auch immer seltsamer wurden. Von seinem dritten Solo-Ausflug aus dem Jahr 1969 war in der Sendung das Lied "Butterfly" zu hören – verbunden mit der Frage nach dem ersten Buchstabe aus dem Vornamen des Künstlers.

SScott Walker

Frage 6:

Das letzte Insekt der Sendung war eine ganz gewöhnliche Fliege. Auf seinem Album "Happy Sad", ebenfalls aus dem Jahr 1969,  besang ein damals erst 22 Jahre junger Mann die "Buzzin’ Fly". Als er am 29. Juni 1975 starb, war er erst 28 Jahre alt. Sein Sohn, der mindestens genauso berühmt wurde wie sein Vater, wurde nur 31. Aus dem Familiennamen von Vater und Sohn – beides US-Amerikaner – wurde gesucht: der sechste, der vorletzte Buchstabe.

E – Tim & Jeff Buckley

Sonntagsrätsel

2750. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Ist der immer so laut?
Fragezeichen (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Die Fragen stammen diesmal aus dem 482. Rätsel vom 18. Oktober 1974. Gestellt wurden sie von Hans Rosenthal, zu dessen Lebzeiten es das Internet noch nicht gab. Damit die Fragen auch online lösbar sind, haben wir seine Hinweise etwas ergänzt.Mehr

Auflösung der 2748. AusgabeGesucht wurde: Meteor
Eine Sternschnuppe ist am Sternenhimmel über einem Baum zu sehen. (Marcus Führer/dpa )

Ein Meteor ist ein Gesteinsbrocken oder auch ein Staubpartikel, das in der Atmosphäre verglüht. Zu deutsch: eine Sternschnuppe. Schafft es ein Meteor in die Atmosphäre, spricht man von Meteoriden, kommt etwas auf der Erde an, ist das ein Meteorit.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur