Seit 05:05 Uhr Studio 9
Montag, 12.04.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Sonntagsrätsel / Archiv | Beitrag vom 04.03.2018

AuflösungGesucht wurde: das Finale

Von Ralf Bei der Kellen

Oscar, Berlinale (dpa / picture alliance / Paul Buck)
Oscar, Berlinale (dpa / picture alliance / Paul Buck)

Am Abend des 4. März fand das Finale der Oscar-Verleihung statt. Ein Finale hat nicht nur jeder Wettkampf, auch die Oper z.B. hat ein solches. In diesem "Endspiel" geht es meistens besonders dramatisch zu. Eines der längsten Finales in der Kunst ist sicherlich der letzte Band von JRR Tolkiens "Herrn der Ringe".

1. Frage
Roter Faden der Sendung war wieder mal ein Instrument: die Celesta. Der Namen leitet sich vom französischen Wort "céleste" ab, und sollte den "himmlischen" Klang des Instruments beschreiben, bei dem kleine Hämmer Stahlplatten anschlagen und so einen Glockenspiel-ähnlichen Klang erzeugen. Viele Komponisten setz(t)en dieses Instrument immer dann ein, wenn eine traumähnliche, "entrückte" Szene akustisch beschrieben werden soll(te).

Und um eine solche ging es in der ersten Musik. Auf der Grundlage der Geschichte "Nussknacker und Mausekönig" von ETA Hoffmann komponierte Pjotr Iljitsch Tschaikowski 1892 die Ballettmusik "Der Nussknacker". Hier setzte er als einer der ersten Komponisten die Celesta ein – und etablierte so das Instrument. Gefragt war nach dem Namen, bzw. der Bezeichnung der Figur, die im Nussknacker zu den Klängen der Celesta tanzt. Bitte notieren Sie den siebten Buchstaben.

F - Zuckerfee

2. Frage
In der Sendung zu hören war der Anfang des Duetts "Mir ist die Ehre widerfahren", aus einer Oper, die 1911 an der die Semperoper in Dresden uraufgeführt wurde. Der Komponist war Richard Strauss, der Librettist Hugo von Hofmannsthal. Zu Beginn des zweiten Aktes kommt es zur entscheidenden Szene – was in der Oper meist bedeutet: die Protagonisten erleben die Liebe auf den ersten Blick. Und dieses emotionale Erlebnis entrückt die Hauptfigur gleichsam in eine andere Welt – was unter anderen mit den Klängen der Celesta akustisch angedeutet wird. Die Frage zielte auf den Titel der Oper, der gesuchte Buchstabe war der elfte, bzw. der drittletzte aus dem Wort nach dem bestimmten Artikel.

I - Rosenkavalier

3. Frage
Bald durfte die Celesta in keinem Orchester mehr fehlen – und auch in keinem Aufnahmestudio. So kam es, dass sich auch Musiker außerhalb von Klassik und Oper diesem Instrument annährten. Am 27. Dezember 1937 gingen Django Reinhardt, Stéphane Grappelli und der Trompeter Philippe Brun ins Studio. Auf einem Stück, das den schlichten Titel "Blues" trägt, spielte Grappelli an diesem Tag nicht die Geige, sondern eben die Celesta. Gefragt wurde nach dem Land, in dem der Gitarrist Django Reinhardt geboren wurde. Der siebte Buchstabe war der gesuchte.

N - Belgien

4. Frage
Das Jahr: 1949, der Ort: ein Studio in Los Angeles. Und auch hier brachte die Gelegenheit die Liebe zum Instrument, denn der gesuchte Musiker kam noch ein paar Mal in seiner Laufbahn auf die Celesta zurück. In der Sendung war der Titel "Baby, Let Me Hold Your Hand" zu hören; es war der erste kleiner Erfolg für den gesuchten Musiker, bevor er in den frühen 1960er Jahren eine Reihe großer Hits hatte. Aus dem Vornamen dieses Pianisten und Sängers wurde der zweite Buchstabe gesucht. Dieser findet sich auch in seinem Künstlernachnamen, der eigentlich sein zweiter Vorname war, dort ist es der dritte.

A - Ray Charles

5. Frage
Neben Oper und Ballett erfreut sich die Celesta auch in der Filmmusik großer Beliebtheit, vor allem in nächtlichen oder geheimnisvollen Szenen. Ein Beispiel dafür ist das Stück "Hedwig's Theme" aus den Harry Potter-Filmen. Die zugehörige Frage lautete: Wer bzw. was ist diese Hedwig, der Harry Potter zum ersten Mal an seinem 11. Geburtstag begegnet? Aus diesem Wort mit nur vier Buchstaben wurde benötigt: der dritte.

L - Eule

6. Frage
Die letzte Musik stammte von einer der vielen tragischen Figuren der Popmusik. Dieser britische Sänger und Gitarrist starb am 25. November 1974 in England mit nur 26 Jahren. Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde er erst, als 25 Jahre nach seinem Tod eines seiner Lieder in einer VW-Werbung auftauchte. Verkauften seine drei Alben zu Lebzeiten nur je um die 5000 Einheiten, gehen die Umsatzzahlen heute in die Millionen. Sein zweites Album wurde 1970 von John Cale produziert, der auf dem Lied "Northern Sky" Celesta spielt. Aus dem Familiennamen des früh verstorbenen Künstlers wurde der letzte Buchstabe gesucht.

E - Nick Drake

Sonntagsrätsel

2802. AusgabeEin Schlüsselzeuge?
Auf blauem Grund zu sehen ist ein Holzblock, in den eine von Schwärze eingefärbte Druckvorlage für ein Fragezeichen geschnitzt wurde. (picture alliance/ Zoonar /Marek Uliasz)

In der Rätselausgabe zum Ostersonntag geht es diesmal um das naheliegende Thema – Ostern in der Musik. Gesucht wird ein Eigenname mit sechs Buchstaben und zwei Silben.Mehr

Auflösung der 2801. AusgabeGesucht wurde: Assisi
Zeichnung: Franz von Assisi am Berg La Verna 1224 (imago stock&people)

Assisi war der Geburtsort und die Wirkungsstätte des heiligen Franziskus, nach dem San Francisco benannt ist. Heute ist Assisi die italienische Partnerstadt der kalifornischen Metropole, die im Zentrum der Sendung stand. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur