Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 23.01.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Sonntagsrätsel / Archiv | Beitrag vom 04.02.2018

AuflösungGesucht wurde das Adjektiv: formlos

Moderation: Ralf Bei der Kellen

Eine Frau schaut sich die Wandtapete "Autumnal Cannibalism, 1936" des Künstlers Salvador Dali an. (Silas Stein/dpa )
"Autumnal Cannibalism, 1936" des Künstlers Salvador Dali (Silas Stein/dpa )

Das gesuchte Wort war "formlos". Bei diesem Adjektiv können einem die schmelzenden Formen in den Bildern Salvador Dalis einfallen. Es wird aber vor allem für behördliche und andere Schreiben verwendet, für die es kein Formblatt, Formular oder eine andere Vorlage gibt.

1. Frage
Die erste Musik wurde zwischen 1842 und 1844 komponiert, in der Zeit des Biedermeiers. Mit dem Rückzug ins Private erfreute sich die "kleine Form" in der Musik einer großen Popularität. Zum Haushalt einer jeder kulturbeflissenen Familie gehörten damals die "Lieder Ohne Worte", die in acht Heften zu sechs Stücken veröffentlicht wurden. In der Sendung war das sechste Stück aus dem sechsten Heft zu hören – Opus 62, Nummer sechs, A-Dur – das auch als "Frühlingslied" bezeichnet wird. Der Komponist dieser Stücke wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren, gestorben ist er am 4. November 1847 in Leipzig. Gesucht wurde der Anfangsbuchstabe seines Vornamens.

F - Felix Mendelssohn-Bartholdy

2. Frage
Auch die zweite Musik der Sendung war ein "Lied ohne Worte". Mit diesem Instrumentalstück landete die amerikanische Gruppe The Ventures 1960 einen Riesenhit. Allerdings war ihre Version eine stark vereinfachte Fassung des Originals: das stammte von einem heute fast vergessenen Gitarristen – Johnny Smith. Gefragt wurde nach dem Titel des Stücks, der ein wenig wie eine alte buddhistische Weisheit klingt. Er besteht aus drei Wörtern, wobei zwischen den ersten beiden oft noch ein Komma oder ein Bindestrich steht. Gesucht wurde der zweite Buchstabe aus dem zweiten Wort.

O - Walk, don’t run

3. Frage
Für etwas mehr Gelassenheit wurde auch in dem folgende Lied plädiert: "You Can’t Hurry Love". Es erschien 1966 auf dem Motown-Label und wurde sofort ein Nummer-Eins-Hit in den USA. Gefragt war nach dem Namen der Gruppe, deren bekanntestes Mitglied wohl Diana Ross war, die später auch als Solokünstlerin großen Erfolg hatte. Aus dem Wort nach dem bestimmten Artikel wurden zwei Buchstaben benötigt: der vierte und der sechste.

RM - The Supremes

4. Frage
Gesucht wurde der Name eines Zupfinstruments, das vor allem in Finnland gespielt wird, sich aber auch in der Volksmusik Estlands und Kareliens in Nordwestrussland großer Popularität erfreut. Es ist eine Art Zither ohne Griffbrett mit fünf bis dreiundzwanzig Saiten. In der Sendung waren die Finnen Sinikka Järvinen und Matti Hontio mit dem Lied "Pieni ihme" zu hören, was soviel heißt wie "Kleines Wunder". Der sechste Buchstabe aus dem Namen des Instruments war der gesuchte.

L - Kantele / Kannel 

5. Frage
Maria Callas war früher quasi Dauergast im Sonntagsrätsel. In der Sendung zu hören war sie mit einer der beliebtesten Openarien: "O mio babbino caro" aus der einaktigen Oper Gianni Schicchi, die 1918 in New York uraufgeführt wurde. Der gesuchte Buchstabe befand sich im Vornamen des Komponisten an fünfter und siebter Stelle.

O - Giacomo Puccini

6. Frage
Auch im letzten Lied ging es um die Liebe und die Probleme, die viele Menschen mit ihr haben: "Is She Really Going Out With Him?" Es erschien 1979 auf dem Debütalbum eines Musikers, der 1954 in Burton-upon-Trent in Großbritannien geboren wurde. Später hatte er mit Liedern wie "Steppin’ Out" oder "Happy Ending" große Erfolge. Der gesuchte Buchstabe befand sich an fünfter Stelle in seinem Familiennamen.

S - Joe Jackson

Sonntagsrätsel

2739. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Ertasten Sie die Melodie?
Dieses Bild zeigt das Innenleben einer Hammondorgel. (imago images / Rudolf Gigler)

Am 19. Januar beantragte Laurens Hammond das Patent auf die von ihm entwickelte elektronische Orgel, die die Musik des 20. Jahrhunderts maßgeblich prägte. Daher geht es in dieser Ausgabe des Rätsels nur um Musik, die mit der Hammondorgel zu tun hat. Mehr

2738. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Was schwimmt denn da?
Geschäftsmann auf einer Treppe schaut durch ein Fernrohr auf Vögel in einem Fragezeichen. (imago)

Am 12. Januar 1987 wurden in La Brévine mit −41,8 Grad Celsius der schweizerische Kälterekord gemessen. Am 12. Januar 1968 veröffentlichte Manfred Mann seine Version des Bob-Dylan-Songs "Quinn The Eskimo". Daher geht es diesmal um die Kälte und den Winter.Mehr

Auflösung der 2737. AusgabeGesucht wurde: Geduld
Ein Mann sitz einsam an einem Bootssteg. (imago/ Wilfried Feder)

Die Duden definiert die Geduld als "Ausdauer im ruhigen, beherrschten, nachsichtigen Ertragen oder Abwarten von etwas". Früher nannte man sie auch "Langmut", heute kommt sie oft im Zusammenhang mit Yoga und Meditation als "Gelassenheit" daher. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur