Seit 15:05 Uhr Tonart

Freitag, 18.10.2019
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 04.08.2019

Auflösung der 2715. AusgabeGesucht wurde: Angora

Von Ralf Bei der Kellen

Ein weißer Kater trinkt am 29.03.2014 in Visselhövede(Niedersachsen) aus einem Gartenteich und spiegelt sich dabei in derWasserfläche. (picture alliance / Daniel Reinhardt)
Katze am Gartenteich (picture alliance / Daniel Reinhardt)

"Anogra" ist wird häufig als allgemeine Bezeichnung für Tiere mit weißen Haaren verwendet. Die Angorafasern in unseren Textilien stammen von Kaninchen, die leider allzu oft sehr rücksichtslos ihrer Haare beraubt werden.

Nach dem Sonntagsrätsel zum Tag des Hundes am 16. Juni folgte zum "Internationalen Tag der Katze" am 8. August der Ausgleich in Form eines Rätsels, in dessen Mittelpunkt die Katze in der Musik steht.

1. Frage
Das Lied "Nun, liebes Weibchen" aus dem Singspiel "Der Stein der Weisen" von 1790 wird auch als "Katzenduett" bezeichnet. Zugeschrieben wird es einem der bekanntesten Komponisten überhaupt. Aber Achtung! Ein "Katzenduett" gibt es auch von Rossini – das ist hier nicht gemeint. Notiert werden soll: derjenige Vokal, der in beiden Vor- sowie im Familiennamen des Komponisten vorkommt. Zur Kontrolle: im Familiennamen ist es der vierte.

A - Wolfgang Amadeus Mozart 

2. Frage
Im US-amerikanischen Slang der 30er bis 50er Jahre bezeichnete das Wort "Cat" entweder einen coolen Typen oder eine gutaussehende Frau. In der Sendung zu hören war das Brian Setzter Orchestra mit dem Lied "This Cat’s On A Hot Tin Roof". Der Titel ist natürlich eine Anspielung auf das Theaterstück "Cat On A Hot Tin Roof", zu deutsch "Die Katze auf dem heißen Blechdach". Und welcher US-amerikanische Autor hat es geschrieben? Aus seiner Feder stammen auch Stück wie auch die "Glasmenagerie" oder "Endstation Sehnsucht". Aus seinem Künstlervornamen soll gefunden werden: der dritte oder der vierte Buchstabe.

N - Tennessee Williams 

3. Frage
1968 veröffentlichten die Kinks ihr epochales Album "The Kinks Are The Village Green Preservation Society". Auf diesem befindet sich das Lied "Phenomenal Cat". Die in ihm beschriebene Katze zeichnet sich nicht zuletzt durch ihren enormen Appetit aus. Gesucht wird ein ebensolcher Kater. Geboren wurde er am 19. Juni 1978 – das Datum markiert sein Debut als Comic-Figur. Zeichner Jim Davis benannte ihn nach seinem Großvater – der wiederum nach einem US-amerikanischen Präsidenten benannt war. Gesucht wird: der erste Buchstabe vom Namen dieser im wahrsten Sinne des Wortes "phänomenalen Katze".

G - Garfield 

4. Frage
"Cats" ist eines der erfolgreichsten Musicals überhaupt. Ab 1977 komponierte Andrew Lloyd Webber die Musik; die Texte stammten von einem englischsprachigen Lyriker und Dramatiker, der bereits 1965 verstorben war. Erstmals veröffentlicht wurden sie in dem 1939 erschienen Buch "Old Possum’s Book Of Practical Cats". Bereits 1954 hatte der britische Komponist Alan Rawsthorne sechs der Gedichte vertont. In der Sendung zu hören war der "Song Of The Jellicles", verbunden mit der Frage nach dem Urheber des Textes. Aus dem Familiennamen des Dichters, der am 26. September 1888 in St. Louis in den USA geboren wurde und später die britische Staatsbürgerschaft annahm, wird gesucht: Der vierte Buchstabe aus seinem Familiennamen. Dieser findet sich auch an dritter Stelle seines ersten Vornamens, den er selbst aber stets abkürzte.

O - T.S. Eliot

5. Frage
Der Franzose Aristide Bruant war in erster Linie ein Komödiant. Unsterblich wurde er durch die Portraits, die Henri de Toulouse-Lautrec von ihm malte. 1911 nahm er das Lied "Le Chat Noir" auf. Diese "schwarze Katze" war der Name eines Etablissements auf dem Montmartre in Paris, in dem eine neue Kunstform entstand. Nach ihr benennt man heute auch die Räumlichkeiten in denen diese Form der Kleinkunst gepflegt wird. Wobei das deutsche Wort eine etwas andere Bedeutung hat als das international gebräuchliche französische Original. Gesucht wird: der fünfte Buchstabe aus der deutschen oder der französischen Schreibweise.

R - Kabarett / Cabaret

6. Frage
Lied No. sechs trägt den schlichten Titel "Die Katze". Es stammt von dem 2004 erschienen Debutalbum "Bohème" einer Sängerin, die am 2. April 1977 in Havelberg geboren wurde. Gesucht wird: der erste Buchstabe aus ihrem Vornamen oder der sechste Buchstabe aus ihrem Künstlernachnamen.

A - Annett Louisan

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

2714. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Suchen Sie ihn in der Nähe des Kreuzes!
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 28.07.2019)

2713. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Ist hier was explodiert?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 21.07.2019)

Auflösung der 2712. Ausgabe - Gesucht wurde: Louvre
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 14.07.2019)

Sonntagsrätsel

Auflösung der 2723. AusgabeGesucht wurde: Glaser
Glasermeister Sven Sterz steht in seiner Werkstatt an einem Glasschneidetisch und wirft einen Blick in die Kamera. (dpa-Bildfunk / Mohssen Assanimoghaddam)

Glaser ist ein Ausbildungsberuf. Das täglich Brot ist das Auswechseln von gesprungenen Scheiben. Im Außenbereich arbeiten Glaser durch immer besser gedämmte Fenster am Klimaschutz mit, im Innenbereich können sie sich künstlerisch verwirklichen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur