Seit 09:05 Uhr Kakadu

Sonntag, 17.11.2019
 
Seit 09:05 Uhr Kakadu

Sonntagsrätsel / Archiv | Beitrag vom 24.03.2019

Auflösung der 2696. AusgabeGesucht wurde: Sahara

Von Ralf Bei der Kellen

Eine Gruppe von Menschen in den Sanddünen von Moul Naga Tadrart Tassili im Ajjer Nationalpark, Sahara Wüste, Algerien, Afrika (imago )
Fragen über Fragen: Rätseln Sie mit! (imago )

Die Encyclopedia Britannica gibt ihre Größe mit 8.600.000 km² an. Im Arabischen wird sie auch als "Meer ohne Wasser" bezeichnet. Die Sahara ist die größte Trockenwüste der Welt. Die größte Wüste ist eine Eiswüste: die Antarktis.

Am 24. März 1866 brach der schottische Afrikaforscher David Livingstone auf, um nach den Nil-Quellen zu suchen. Der afrikanische Fluss ist der rote Faden in dieser Ausgabe des Sonntagsrätsels.

1. Frage
Der Komponist der ersten Musik stammte aus Frankreich und verbrachte den Winter gerne in wärmeren Gefilden. 1896 begab er sich zu diesem Zweck in die ägyptischen Stadt Luxor. Hier entstand sein 5. Pianokonzert in F-Dur, Opus 103. Im Andante verarbeitete er den Gesang eines Schiffers, den er während einer Fahrt auf dem Nil hörte. Von diesem 1835 geborenen und 1921 gestorbenen Komponisten suchen wir den Familiennamen, der ein Doppelname ist. Den gesuchten Buchstabe finden Sie im ersten Wort an erster und im zweiten Wort an erster und letzter Stelle.

S - Camille Saint-Saëns

2. Frage
Auch im zweiten Musikstück spielte der Nil eine Rolle. 1986 besetzte das Lied "Walk Like An Egyptian" den Spitzenplatz der Hitparaden in den USA und in Deutschland. In der Sendung zu hören waren die Puppini Sisters mit ihrer Version des Stückes aus dem Jahr 2007. Die Frage dazu zielt auf den Namen der US-amerikanischen Band, die das Lied berühmt gemacht hat. Aus dem Wort nach dem bestimmten Artikel wird gesucht der zweite Buchstabe.

A - The Bangles 

3. Frage
Der Nil besteht aus zwei Hauptsträngen: dem Weißen und dem Blauen Nil. Und in welches Land hätte David Livingstone reisen müssen, um an die Quelle des Blauen Nil zu gelängen? Zu den Nationalhelden dieses Landes gehört der Sänger Tlahoun Gèssèssè. Analog zu Frank Sinatra in den USA nannte man ihn dort einfach nur "The Voice". In der Sendung zu hören war eine Aufnahme in amharischer Sprache von 1974 mit dem Titel "Aykedashem Lebe". Aus dem Namen des Ursprungsland des Blauen Nils wie auch des Heimatlandes von Tlahoun Gèssèssè wird der dritte Buchstabe gesucht.

H - Äthiopien 

4. Frage
"Blue Nile" lautet der Titel des vierten Musikstücks. Aufgenommen wurde es 1970 für das Album "Ptah, the El Daoud", wobei "Ptah" der Name einer ägyptischen Gottheit ist. Komponiert und gespielt wurde es von der Frau des Saxophonisten John Coltrane. Und wie hieß diese Harfenistin und Pianistin mit Vornamen? Geboren wurde sie am 27. August 1937 in Detroit, sie verstarb am 12. Januar 2007 in Los Angeles. Gefunden und notiert werden soll der erste Buchstabe ihres Vornamens.

A - Alice Coltrane 

5. Frage
Lange galt der Nil als längster Fluss der Welt. Durch immer genauere Vermessungsmethoden wurde ihm dieser Rang vom Amazonas streitig gemacht. Als das Lied "You’re The Top" 1934 geschrieben wurde, stand der Nil noch unangefochten auf Platz eins – weshalb er hier in einer Reihe von Superlativen steht. Der Komponist des Liedes schrieb viele Lieder, die heute zum "Great American Songbook" gehören, darunter auch "Night And Day" oder "I Get A Kick Out Of You". Geboren wurde er 1892 in Peru in Indiana, gestorben ist er 1964 im kalifornischen Santa Monica. Aus seinem Familiennamen wird der dritte oder der sechste Buchstabe gesucht.

R - Cole Porter  

6. Frage
Diesmal befand sich das Musikstück, das viele vielleicht als erstes mit dem Oberthema assoziieren, am Ende der Sendung: "In der Bar Zum Krokodil". Zu hören war nicht die bekannte Version der Comedian Harmonists, sondern die Aufnahme von Lothar Röhrig aus dem Jahr 1938. Was verwunderlich ist, da das Lied zu diesem Zeitpunkt bereits verboten war. Die Frage zielt auf den Textdichter. Geboren wurde er am 24. Juni 1883 in Böhmen, gestorben ist er am 4. Dezember 1942. Sein Familienname ist ein Doppelname, wobei der zweite Teil eigentlich sein Pseudonym ist. Dessen letzter Buchstabe ist auch der letzte des Rätselwortes.

A - Fritz Löhner-Beda 

Mehr zum Thema

2695. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Zwei Silben und sechs Buchstaben
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 17.03.2019)

2694. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Kann man das auf den Kopf setzen?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 10.03.2019)

Auflösung der 2693. Ausgabe - Gesucht wurde: Kuchen
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 03.03.2019)

Sonntagsrätsel

Auflösung der 2727. AusgabeGesucht wurde: Antenne
Auf dem Dach des Rundfunkhauses in Berlin-Schöneberg ist das Logo des Senders "RIAS" (Rundfunk im amerikanischen Sektor) angebracht. Der Sender ist inzwischen im "Deutschlandfunk Kultur" aufgegangen. (dpa)

Der Duden definiert sie als "Vorrichtung zum Empfang oder zur Ausstrahlung elektromagnetischer Wellen". Bis zur Verbreitung über das Kabelnetz war eine große und möglichst hoch angebrachte Antenne Voraussetzung für einen guten Radio-Empfang. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur