Hörspiel, vom 07.11.2010, 18:30 Uhr

Auf Sand gebaut (2/2)

Eine Berliner Kindheit - Hörspiel in zwei Teilen
Von Harald Nehring

Harald Nehrings Kinderträume, "Auf Sand gebaut", drohten im NS-Märchenland einzustürzen. Angekommen im Wirtschaftswunderland geht die staunende Erinnerungsreise weiter bis in die 70er-Jahre. Jörg Jannings hat das vielfältige, kunstvoll und auch bewusst laienhaft auf Kassetten und Tonbändern dokumentierte Material zum Hörspiel gefügt.

Auf Sand gebaut (2/2): Ein autobiografisches Märchen aus dem Berlin der Jahre 1933 bis 1978. (Jan-Martin Altgeld)
Auf Sand gebaut (2/2): Ein autobiografisches Märchen aus dem Berlin der Jahre 1933 bis 1978. (Jan-Martin Altgeld)

Realisation: Harald Nehring und Jörg Jannings
Mit: Harald Nehring
Produktion: RIAS Berlin 1982
Länge: 87'56

Jörg Jannings, geboren am 14. November 1930 in Berlin, verbrachte seine Jugend in Österreich, im engen Kontakt zu seinem Onkel Emil Jannings. Schauspielausbildung, dann Arbeit im Dokumentarfilm bei der Bavaria und der DEFA. Ab 1957 Regisseur und bis zur Pension Oberspielleiter der Wortproduktion bei RIAS Berlin. Bis heute kann man an die 400 Hörspielregien im deutsch-sprachigen Raum zählen, erstmals 1962 ‘Stern über der Grenze’, zuletzt: ‘Souterrain’ von J.M. Benet i Jornet (DKultur 2010). Seine langjährige Freundschaft mit George Tabori führte zu 15 gemeinsamen Stücken. ‘Weisman und Rotgesicht’ (NDR 1978) wurde mit dem Prix Italia ausgezeichnet.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!