Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt

Sonntag, 15.07.2018
 
Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt

Feature / Archiv | Beitrag vom 16.06.2018

Auf der Suche nach einem verlorenen FreundUnd plötzlich war er weg

Von Patrick Batarilo

Beitrag hören Podcast abonnieren
Auf der Suche nach einem verlorenen Freund (William Bayreuther/Unsplash.com)
Auf der Suche nach einem verlorenen Freund (William Bayreuther/Unsplash.com)

Ein Jugendfreund ist verschwunden. Angeblich ist er in einer anderen Stadt an einer Überdosis gestorben. Als Jugendlicher streifte er mit Freunden durch Bars. Mit dabei war auch der Autor, bis er nach Berlin zog. Wenn er zurückkehrte, stellte er fest, dass seine Freunde immer extremer lebten. Heroin. Bis eines Tages einer fehlte. Und keiner fragte, was passiert war. Ist das Freundschaft? Und was ist geschehen? Patrick Batarilo weiß nur, in welcher Stadt der Freund zuletzt gelebt hat. Dort macht er sich auf die Suche.

Ursendung
Und plötzlich war er weg
Auf der Suche nach einem Jugendfreund, der an einer Überdosis gestorben sein soll
Von Patrick Batarilo
Regie: Hannah Georgi
Ton: Gerd Nesgen
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018

Länge: ca. 54'

Patrick Batarilo, geboren 1974 in Waldshut als Sohn eines kroatischen Vaters und einer deutschen Mutter. Studierte Kultur- und Theaterwissenschaft in Berlin, Frankreich und den USA. Moderator bei SWR2. Sachbuchautor. Mit dem Feature "Back to Bosporus. Existenzgründung auf deutsch-türkisch" (SWR2) hat Batarilo 2012 den europäischen CIVIS-Medienpreis gewonnen. Zuletzt: "Wir müssen reden. Oder: Wie man sich in ein Programm verliebt" (SWR 2017).

Feature

User und Technik – wer beherrscht wen?Menschen an Apparaten
Ein junger Patient an der Dialyse (picture alliance / zb)

Dialysegerät, mechanische Kamera, Spielautomat – die Verhältnisse zwischen Menschen und Apparaten bilden einen ganzen Kosmos zwischen Liebe, Hass und Gleichgültigkeit. Bei einem Feature-Workshop haben vier Autorinnen ihn auf unterschiedliche Weise durchmessen. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur