Seit 13:05 Uhr Länderreport
Donnerstag, 05.08.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Plus Eins | Beitrag vom 09.07.2021

Asperger-SyndromAuf der Suche nach dem eigenen Ich

Carina Schroeder im Gespräch mit Utz Dräger

Private Aufnahme von Birgit Saalfrank. Sie steht in Funktionskleidung vor einem Baum inmitten eines Waldes.  (privat)
Birgit Saalfrank ist Autistin und Psychotherapeutin. Bei Plus Eins erzählt sie, wie die Diagnose ihr Leben verändert hat. (privat)

Als Kind hat Birgit Saalfrank Schwierigkeiten, mit Menschen in Kontakt zu treten. Dennoch wird sie Psychotherapeutin – bis sie mit 39 Jahren die Diagnose Asperger-Syndrom erhält. Ihre Welt bricht zusammen. Doch die Diagnose birgt auch eine Chance.

Schon als Kind gilt Brigit als strebsam, unkompliziert, aber auch als verschlossen. Ihre Gefühle zu zeigen, fällt ihr schwer und auch Freundschaften schließen, stellt sich als echte Hürde heraus. Ihren sozialen Kalender füllt sie in der Jugend mit Sport. Dennoch entscheidet sie sich für ein Psychologiestudium – sie möchte anderen Menschen helfen. 

In ihrer Studienzeit trifft sie dann auf Anna. Es ist die erste Beziehung, die länger hält. Mit 39 Jahren scheint Birgit alles zu haben: eine Partnerin an ihrer Seite und eine Stelle in leitender Position an einem psychosozialen Zentrum. Glücklich ist sie aber nicht: 

"In dem Zusammenhang bin ich auf das Buch 'Marie anderswie' von Carolin Schairer gestoßen. Es handelt von einer lesbischen Liebesbeziehung. Und dabei ging es um eine Frau mit Asperger-Syndrom." 

Birgt erkennt sich augenblicklich in der Romanfigur der verschlossenen Biologiestudentin wieder. Kurze Zeit später bestätigt ein Arzt Birgits Verdacht: Es gebe keinen Zweifel daran, dass sie das Asperger-Syndrom hat. Dabei handelt es eine Form von Autismus, die es ihr schwer macht, Gefühle von anderen und sich selbst zu lesen und Verbindungen zu anderen Menschen aufzubauen.

Für Birgit bricht eine Welt zusammen. Sie kann ihren Job nicht mehr ausführen, ihre Beziehung zerbricht. Anfangs wehrt sie sich gegen die Diagnose, doch nach einiger Zeit erkennt sie: Jetzt kann sie endlich sein, wie sie ist.

"Erst seit der Autismus-Diagnose habe ich damit anfangen können, überhaupt zuzulassen, dass ich ein Selbst oder eine Persönlichkeit habe, und die ist ja 30, 40 Jahre lang nicht so wirklich angerührt worden. Die musste ich dann erst einmal kennenlernen."

Bei "Plus Eins" erzählt Autorin Carina Schroeder die Geschichte von Birgit Saalfrank, Autistin und Psychotherapeutin. Es ist eine Geschichte einer Frau, die erst durch eine Diagnose ihren Platz in der Welt findet.

Mehr zum Thema

Greta Thunbergs Erfolgsgeheimnis - Die politische Kraft des Autismus
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 21.01.2021)

Neuer Film "Alles außer gewöhnlich" - Psychologin kritisiert Autismus-Klischees im Kino
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 05.12.2019)

Neues Fachmagazin - Mehr Verständnis für Autismus schaffen
(Deutschlandfunk, @mediasres, 18.10.2018)

August 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur