Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 26.06.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Türkische AußenpolitikErdoğans russische Freunde

Die USA werfen der Türkei Waffenhandel mit Russland vor. Für Erdoğan ein strategisch wertvoller Streit, meint der Jurist und Grünen-Politiker Memet Kilic: Denn der türkische Präsident sei auf neue Verbündete angewiesen.

Illustration einer liegenden leeren Weinflasche in der ein Mann betrübt sitzt. (Imago / Mark Airs)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Aus den FeuilletonsDie Eiche ein Klimakiller?

Als Verursacher des Klimawandels stehen so manche im Verdacht. Die Industrie, aber auch der Konsument, der zu viel fliegt und Auto fährt. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hat nun eine bisher Unverdächtige im Visier: Die Eiche.

 

Politik & Zeitgeschehen

Vietnamesen in DresdenDie asiatischen Preußen

Rund 70.000 Vietnamesen kamen ab 1975 als "Vertragsarbeiter" in die DDR. Sie arbeiteten hart und pflichtbewusst, doch Integration war nicht vorgesehen. Noch heute bilden sie eingeschworene Gemeinschaften - zum Beispiel in Dresden.

Literatur

Autorin Ina MilertDen Drogentod der Tochter verarbeiten

Ina Milerts einzige Tochter Lea geriet mit 13 Jahren an die falschen Freunde und wurde drogenabhängig. Fünf Jahre und mehrere Entzugstherapien später sprang sie von einer Brücke und starb. Lea Milert hat jetzt ein Buch über Lea geschrieben.

 

Musik

Wissenschaft

Kochbuch von Bas KastEinfache Ernährung ist meist auch gesund

Manche nennen den Wissenschaftsjournalisten Bas Kast einen "Ernährungspapst", seit er 2018 einen Bestseller-Ratgeber verfasste. Nun hat Kast auch ein Kochbuch geschrieben – und weigert sich zugleich, sich in eine thematische Schublade stecken zu lassen.

 

AranesischWenn Sprache durch Liebe verschwindet

In Montreal treffen sich derzeit Sprachwissenschaftler aus aller Welt, um darüber zu beraten, wie man aussterbende Sprachen am Leben erhalten kann. Dazu gehört auch das Aranesische: Eine Sprache, die nur in einem einzigen Pyrenäen-Tal gesprochen wird.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur