Seit 11:05 Uhr Lesart
Samstag, 25.09.2021
 
Seit 11:05 Uhr Lesart

Lesart / Archiv | Beitrag vom 03.05.2016

Anna Hahn: "Das Kleid meiner Mutter"Die Liebe in den Zeiten der Eurokrise

Anna Katharina Hahn im Gespräch mit Joachim Scholl

Porträt der deutschen Schriftstellerin Anna Katharina Hahn 2012 auf der Buchmesse in Leipzig (dpa / Arno Burgi)
Die deutsche Schriftstellerin Anna Katharina Hahn 2012 auf der Buchmesse in Leipzig (dpa / Arno Burgi)

Ihren neuen Roman "Das Kleid meiner Mutter" lässt Anna Katharina Hahn in Spanien spielen. Er zeichnet das Porträt einer Generation, die durch die Wirtschaftskrise völlig vom Erwerbsleben abgetrennt worden sei, sagt die Autorin.

Bekannt wurde Anna Katharina Hahn durch ihre Romane "Kürzere Tage" und "Der schwarze Berg", in denen sie das schwäbische Kulturbürgertum unter die Lupe nahm. In ihrem neuen Buch "Das Kleid meiner Mutter" befasst sie sich mit der Generation Zero in Spanien: den jungen gut ausgebildeten Menschen, die wegen der Wirtschaftskrise keinen Job finden. Dort sei seit Jahren eine Entwicklung zu beobachten, "die gerade die jüngere Generation völlig vom Erwerbsleben abtrennt", so die Autorin.

Die Hauptfigur Ana Maria, genannt Anita, ist eine arbeitslose Lehrerin, die wieder zu ihren Eltern gezogen ist. Doch die liegen eines Tages tot im Bett. Auf dem Handy der Mutter findet Anita die SMS-Nachrichten deren vermeintlichen Liebhabers, schlüpft in deren Kleider und verwandelt sich damit in diese "schöne, elegante Mutter mit dem geheimen Leben", sagt die Autorin. "Sie steigt immer tiefer ein in das Leben der Mutter, bekommt dann mit den Kleidern auch einen Weg aus dieser Misere heraus."

Anna Katharina Hahn: "Das Kleid meiner Mutter"
Suhrkamp-Verlag, Berlin 2016,
311 Seiten
21,95 Euro

Mehr zum Thema

Anna Katharina Hahn: "Das Kleid meiner Mutter" - Raffinierte Zeitdiagnose
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 30.04.2016)

Theater - Demontage eines Romans
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 27.04.2014)

Orte, die wir zu kennen glauben
(Deutschlandradio Kultur, Literatur, 04.09.2012)

Lebensleere des Stuttgarter Mittelstands
(Deutschlandfunk, Büchermarkt, 02.05.2012)

Beklemmende Nachbarschaft
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 10.03.2012)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

Svenja Leiber: "Kazimira"Spröde Hüterin des Bernsteins
Cover von "Kazimira" von Svenja Leiber (Deutschlandradio / Suhrkamp)

Vom Bernsteinabbau in Ostschlesien und einem vergessenen Massaker der SS erzählt Svenja Leiber. Über vier Generationen folgt sie dafür einer Familie, die Schmerz und Widerständigkeit der Titelheldin in sich trägt – eine sprachmächtige Aufarbeitung.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

Tsitsi Dangarembga: "Überleben"Verinnerlichte Verachtung
Cover des Buchs "Überleben" von Tsitsi Dangarembga. (Deutschlandradio / Orlanda)

Mit "Überleben" schließt die simbabwische Autorin Tsitsi Dangarembga ihre Trilogie um Tambudzai Sigauke ab. Für diese gibt es kein Entrinnen aus einem Leben, in dem Frauen weniger Wert sind als Männer. Das Schlimmste aber: Tambu glaubt selbst daran.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur