Seit 16:05 Uhr Echtzeit
Samstag, 23.01.2021
 
Seit 16:05 Uhr Echtzeit

An All(e) - Wie sagen wir‘s den Außerirdischen?

An All(e) - Wie sagen wir‘s den Außerirdischen? (Deutschlandradio / Marc Trompetter)
(Deutschlandradio / Marc Trompetter)

An All(e)Wie sagen wir‘s den Außerirdischen?

Es gibt sie. Da draußen. Irgendwo. In den Weiten des Weltraums leben intelligente Wesen. Vermutlich klüger als wir. Wir wollen Kontakt aufnehmen. Aber wie? Eine interstellare Recherche in sechs Folgen.

(Deutschlandradio / Marc Trompetter)

HöreraktionWie sagen Sie’s den Außerirdischen?

Welche Botschaft möchten Sie ins All schicken? Suchen Sie Rat und Hilfe bei den Aliens oder wollen Sie sich einfach mal verabreden und über dies und das plaudern? Wollen Sie Musik schicken oder Perlen der menschlichen Weisheit verbreiten?

Die Reportage

US-Gefängnis San QuentinMein Freund im Todestrakt
Blick in den Todestrakt durch Gitterstäbe im Vordergrund. Im Gang sind Insassen zu sehen. (picture alliance/AP/Eric Risberg)

Kurz vor Amtsübergabe lässt US-Präsident Trump, ein Befürworter der Todesstrafe, vermehrt hinrichten. Reno wird es nicht treffen. Er sitzt seit 40 Jahren im Todestrakt in San Quentin. Der einzige verbliebene Kontakt nach draußen ist Reporter Arndt Peltner.Mehr

weitere Beiträge

Echtzeit

Auf ReisenCouchsurfing in Saudi-Arabien
Stephan Orth umringt von Männern in saudischer Tracht auf einem Sofa. (Christoph Jorda)

Kein Typ fürs Hotel: Der Autor und Reporter Stephan Orth übernachtet von jeher in Privatwohnungen, wenn er unterwegs ist. Auf diese Weise hat er schon Russland, China und den Iran bereist. Und nun auch Saudi-Arabien. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur