Seit 17:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Alte Musik

Sendung vom 16.10.2019Sendung vom 02.10.2019Sendung vom 25.09.2019Sendung vom 18.09.2019Sendung vom 11.09.2019Sendung vom 04.09.2019Sendung vom 28.08.2019Sendung vom 21.08.2019Sendung vom 07.08.2019

Nächste Sendung

20.11.2019, 21:30 Uhr Alte Musik
„Jeder Verehrer wird seinen Verlust tief empfinden.“
Das tragische Ende Wilhelm Friedemann Bachs in Berlin 1784
Von Wolfram Enßlin
Der älteste Sohn Johann Sebastian Bachs, von diesem besonders geliebt und gefördert, gilt als die tragische Gestalt innerhalb der Bach-Familie. Genial veranlagt, insbesondere als Orgel-Improvisator von seinen Zeitgenossen gerühmt und bewundert, entschied er sich durch die Kündigung seiner Hallenser Organistenstelle ohne vorhandene Alternative für eine ungewisse berufliche Zukunft. Trotz einiger aufsehenerregender Konzerterfolge war sein weiterer Lebensweg bis zu seinem Tod 1784 in Berlin von der stetigen Verschlechterung seiner Lebensumstände geprägt. Er sah sich gezwungen, Teile des musikalischen Erbes seines Vaters zu verhökern. Mehrere Bewerbungen um eine erneute dauerhafte Anstellung scheiterten, in einigen Fällen ausdrücklich aufgrund seines schwierigen Charakters. Auch seine Berliner Gönnerin Prinzessin Anna Amalie von Preußen entzog ihm letztendlich ihre Unterstützung. Die Sendung beleuchtet Wilhelm Friedemann Bachs wechselvolle Berliner Jahre, die 1774 hoffnungsvoll begannen und zehn Jahre später in völliger Verarmung endeten.
Oktober 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur