Das Feature, vom 03.01.2020, 20:05 Uhr

Alltag in der Ostukraine Avdeevka Dreaming

Avdeevka, oder Awdijiwka auf Ukrainisch, liegt ganz in der Nähe der Donezker Kampfgebiete. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b träumen sich weg von hier. Der Ort ist klein, die Erwachsenen streiten, was besser ist: Russland oder die Ukraine, und außerdem herrscht Krieg.

Ein Mädchen sitzt am Rand eines Feldes in der Ukraine. (Deutschlandradio / Julia Solovieva)
Vorsicht Minen! Eine 13-Jährige träumt sich weg aus der Grenzzone (Deutschlandradio / Julia Solovieva)

Angefangen hat alles im September 2018. Da hat Julia aus Hamburg Olga aus Awdijiwka über Facebook kennengelernt.

Sie beginnen, sich zu schreiben. Es geht um Alltägliches: das Wasserwerk wurde beschädigt, das Wasser wird mit LKWs gebracht, mit dem Gas gibt es ähnliche Probleme, auch mit Medikamenten und mit Lebensmitteln. Es geht immer um die kaputte Welt im Osten der Ukraine. Was soll Julia aus dem heilen Hamburg auch mitteilen? Dass sie sich das alles gerne vor Ort ansehen würde?

Komm, sagt Olga, mach einen Workshop! Sprich mit den Kindern und Jugendlichen! Also bietet Julia einen Workshop an: ‚Träume‘. So entsteht ein Hörstück von Träumen und Alpträumen in einem seit langem vom Krieg bedrohten Land.

Avdeevka Dreaming
Von Julia Solovjeva

Regie: Eva Solloch
Redaktion Dlf: Ulrike Bajohr
Es sprachen: Cathlen Gawlich, Caroline Junghanns, Katherina Sattler,
Anja Herden, Sabine Orléans, Emily Klinge, Felicia Spielberger, Leandra Enders und Nora Wolff
Technische Realisation: Kai Schliekelmann und Elke Steinort
Produktion: NDR/Dlf 2019

Avdeevka dreaming (PDF)

Avdeevka dreaming (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!