Klangkunst, vom 16.08.2013, 00:05 Uhr

Alien in the Landscape

Von Colin Black

Vor 200 Jahren wurde der Wissenschaftler und Australienforscher Ludwig Leichhardt in Brandenburg geboren. 1848 verschwand er bei seiner dritten Expedition im australischen Busch.

Dem aus der Mark Brandenburg stammenden Ludwig Leichhardt gelang 1844 bis 1845 die erste Durchquerung Australiens von der Ostküste nach Norden. (picture alliance / dpa)
Dem aus der Mark Brandenburg stammenden Ludwig Leichhardt gelang 1844 bis 1845 die erste Durchquerung Australiens von der Ostküste nach Norden. (picture alliance / dpa)

Der australische Komponist Colin Black begreift Leichhardt als europäischen Eroberer, der in einem osmotischen Prozess von der Landschaft besiegt und verschlungen wird.

Text, Sound und Musik stehen gleichwertig in dieser Klangkomposition und antworten einander wie Echos in dieser Klanglandschaft. Black setzt unter anderem eine "extended enviro-guitar" mit bis zu 15 Meter langen Saiten ein, die in die Landschaft gespannt und von Wind oder Regen gespielt werden.


Produktion: Autorenprod. für DKultur 2006
Länge: 40'37


Colin Black, australischer Komponist, arbeitet für Radio, Film, TV, Theater und Video. Seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Für "The Ears Outside My Listening Room" erhielt er 2003 den Prix Italia in der Kategorie Radio-Musik. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: "Kilian’s Antipodean Dream" (2010).

Anschließend:

The Ears Outside My Listening Room (Ausschnitt)

Von Colin Black

Produktion: ABC 2002

" In eigener Sache: "
Call for Works - Aufruf zum Wettbewerb
Deutschlandradio Kultur vergibt zwei Aufträge zum Thema "Ubiquitous Art and Sound"

Abonnieren Sie unseren Newsletter!