Donnerstag, 05.08.2021
 

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 19.12.2014

Akustische KalenderschauLiteraturkalender 2015

Tag für Tag Fotos, Zitate und Texte aus der Welt der Autoren

Von Sigried Wesener

Die Schriftstellerin Sarah Kirsch (picture alliance / dpa)
Der Arche-Literaturkalender 2015 erinnert an die Schriftstellerin Sarah Kirsch, die im April 80 Jahre alt geworden wäre. (picture alliance / dpa)

Mit Kalendern schaut man voraus - mit Literaturkalendern auch zurück. Wir haben in den Neuerscheinungen von 2015 geblättert und mit den Machern gesprochen. Der Literaturkalender des Arche Verlags feiert sein 30-jähriges Jubiläum.

In unsere Sendung erzählen die Macher, wie sie Autoren, Daten und Zitate auswählen. In den Literaturkalender des Arche Verlags kommen zum Beispiel nur bereits verstorbene Autoren. Das Thema für 2015 lautet: "Feste & Feiern", womit der Kalender in seiner 30. Ausgabe auf das eigene Jubiläum verweist. Im Laufe der Zeit hat er sich eine richtige Fangemeinde erobert.

Titelbild des Arche Literatur Kalenders 2015 (Arche Kalender Verlag)Titelbild des Arche Literatur Kalenders 2015 (Arche Kalender Verlag)

Mit Kennerblick werden den Schwarz-Weiß-Fotos Zitate und prägnante biografische Texte an die Seite gestellt. Im Juni feiert der Arche-Kalender den 100. Geburtstag des US-Amerikaners Saul Bellow, im Oktober den des Dramatikers Arthur Miller. Der Kalender erinnert auch an die Lyrikerin Sarah Kirsch, die im April 80 Jahre alt geworden wäre. 

Aufbau-Kalender mit Verzeichnis von 5000 Geburts- und Sterbedaten

Der Klassiker aus dem Aufbau Verlag wirbt in seiner neuesten Ausgabe mit einem Foto von Truman Capote und mit dem Zitat:

"Mir ist völlig egal, was jemand über mich sagt, solange es nicht wahr ist."

Gerade sind von dem ebenso brillant schreibenden wie kapriziösen Autor bisher unveröffentlichte Texte entdeckt worden.

(picture-alliance / dpa / A0001_UPI)Der amerikanische Schriftsteller Truman Capote am 24. Juli 1980 in seinem New Yorker Appartment. (picture-alliance / dpa / A0001_UPI)

Truman Capote macht den Auftakt für einen Autorinnen- und Autorenreigen von Françoise Sagan, Bruce Chatwin, Jurek Becker, der Mystikerin Theresia von Ávila, Emile Zola bis hin zu Arno Geiger, dem ersten Träger des Deutschen Buchpreises. Der Kalender des Aufbau Verlages liefert Woche für Woche Vertrautes und Überraschendes in Zitaten sowie Erläuterungen und trumpft mit seinem ständig aktualisierten Verzeichnis von mehr als 5000 Geburts- und Sterbedaten auf.

In unserer Sendung schauen wir außerdem in den Lyrikkalender "Fliegende Wörter", blättern im neuen Hesse-Kalender von Suhrkamp und stöbern in einer weiteren interessanten Veröffentlichung des Arche-Verlags: dem literarischen Küchenkalender.

Lesen Sie hier das ganze Manuskript zur Sendung:

Manuskript Literaturkalender als pdf

Manuskript Literaturkalender als txt

Mehr zum Thema:

Literarische Zeitansagen für 2012
(Deutschlandradio Kultur, Literatur, 13.12.2011)

Literarische Zeitansagen für 2011
(Deutschlandradio Kultur, Literatur, 14.12.2010)

Literarische Zeitansagen
(Deutschlandradio Kultur, Literatur, 22.12.2009)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

Green New DealVom New Deal der 1930er-Jahre lernen
Gruppenfoto von Franklin Roosevelt, weiteren Regierungsbeamten und Mitgliedern des Civilian Conservation Corps. (Getty Images)

Regulieren und reformieren: Die Verfechter eines Green New Deal fordern eine radikale sozial-ökologische Wende. Ihr Vorbild ist der New Deal, mit dem Präsident Franklin D. Roosevelt die USA aus der Weltwirtschaftskrise der 1930er-Jahre führte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur