Seit 19:05 Uhr Oper
Samstag, 06.03.2021
 
Seit 19:05 Uhr Oper

Kompressor | Beitrag vom 11.01.2021

Agentur für Fake-FamilienangehörigeFalsche Vorstellungen von Japan

Dinah Zank im Gespräch mit Massimo Maio

Podcast abonnieren
Drei Mädchen und ein Junge auf einer Straße in Tokio (picture alliance / AP Images  / Yomiuri Shimbun)
Miet-Familien, Roboter, Samurai und Tee-Zeremonie: Unsere Vorstellungen von Japan entsprechen selten der Wirklichkeit. (Symbolfoto) (picture alliance / AP Images / Yomiuri Shimbun)

Über den Verleih für Schein-Familienangehörige in Japan haben viele Medien berichtet. Dass wir die Geschichte allzu gerne geglaubt haben, habe jedoch seine Gründe, meint die Japanologin Dinah Zank.

Redaktioneller Hinweis:

Die Behauptung in der Sendung Kompressor, dass die Agentur des Protagonisten Yuichi Ishii nicht existiert, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht zweifelsfrei belegt werden.

Redaktion und Autor prüfen die erhobenen Vorwürfe in alle Richtungen und werden Ergebnisse entsprechend publizieren.

Bis zur Klärung des Sachverhalts nehmen wir sowohl den Beitrag bei Kompressor aus dem Programm als auch das Feature zum Thema. Wir bitten hierfür um Verständnis.

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur