Seit 01:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 27.01.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 26.05.2014

AfrikaJe mehr Frauen, desto höher der Status

Polygamie im Senegal

Von Anne Allmeling

Podcast abonnieren
Fischer am Strand von Dakar/Senegal (Deutschlandradio / Gabor Paal)
Fischer am Strand von Dakar (Deutschlandradio / Gabor Paal)

Ein Mann, vier Ehefrauen - keine große Sache im Senegal, wo Polygamie weit verbreitet ist. Früher hatte die Vielehe vor allem religiöse Gründe.

Heute gilt in dem westafrikanischen Land Polygamie eher als Statussymbol - zumindest bei den Männern. Die Frauen haben keine Wahl - oder sie entscheiden sich dafür, weil es für sie im Vergleich zur Ehelosigkeit das kleinere Übel ist, erzählt Anne Allmeling.

Weltzeit

Juden in SerbienWir leben!
Eine ältere Frau mit Hut, Maske und Krückstock steht vor einer Gedenktafel in Belgrad. (Andrea Beer)

90 Prozent der Juden in Serbien wurden von den Nazis ermordet. Heute leben etwa 3.000 Jüdinnen und Juden im Land. Auch sie gedenken am 27. Januar der Opfer der Shoah und berichten, wie es ihnen im sozialistischen Jugoslawien erging.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur