Freispiel, vom 09.11.2015, 00:05 Uhr

Adventure Games und PTBSHeimatfront

Von Mithu Sanyal und Christian Ahlborn

In Zeiten von asymmetrischen Kriegen steigt die Zahl der Bundeswehrsoldaten, die nach der Rückkehr aus dem Einsatz unter posttraumatischen Belastungsstörungen leiden, stetig an. Ein Veteran spricht vom "Krieg an der Heimatfront".

Schild an einem Therapieraum in der Abteilung für Psychotraumatologie im Bundeswehrkrankenhaus in Hamburg. Das Hamburger Bundeswehrkrankenhaus hat sich nach Beginn der Bundeswehr-Auslandseinsätze 1992, auf Trauma-Störungen spezialisiert. (picture alliance / dpa /Marcus Brandt)
Schild an einem Therapieraum in der Abteilung für Psychotraumatologie im Bundeswehrkrankenhaus in Hamburg. (picture alliance / dpa /Marcus Brandt)

Zugleich stellt der Wegfall der Wehrpflicht die Bundeswehr vor Herausforderungen: Sie muss Nachwuchs anwerben. Wir hören Werbespots, erleben einen Jugendoffizier im Gespräch mit Oberstufenschülern und erfahren, dass die Bundeswehr für Jugendliche Adventure Games veranstaltet, "ein Superevent für Sportskanonen, Teamplayer und Überlebenskünstler". Zurückgekehrte Soldaten und ihre Familien sind mit einem Mangel an Therapieplätzen konfrontiert.

Regie: Thomas Wolfertz
Mit: Maya Bote, Ulrich Marx
Ton: Dirk Hülsenbusch
Produktion: WDR 2012

Länge: 52'17

Mithu Sanyal, geboren 1971, schreibt Bücher, Features und Hörspiele, z.B.: "Post Porn Panik" (WDR 2012).

Christian Ahlborn, geboren 1967, Fotojournalist und  Hörfunkautor. Mit Mithu Sanyal zuletzt "Teslanauten" (SWR 2014).

 

Stimmen Sie ab!

Vom 11.11.-15.11.2015 finden im ZKM in Karlsruhe die ARD Hörspieltage statt, eine Mischung aus Publikumsveranstaltungen und Wettbewerben.
Die besten Hörspielproduktionen der ARD Landesrundfunkanstalten, des Deutschlandradios, des Österreichische Rundfunks und des Schweizer Radios konkurrieren um den von einer Fachjury vergeben ARD Hörspielpreis und um den Publikumspreis ARD Online Award– und hier kommen Sie ins Spiel: Stimmen Sie ab!
Auf der ARD-Seite Hörspieltage werden die zwölf nominierten Stücke vom 27. Oktober bis zum 14. November 2015 (18:00 Uhr) zum Anhören und Abstimmen per Online-Voting bereitgestellt.
Der Preis wird am 14.11.15 in der "Nacht der Gewinner" vergeben.

 

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!