Seit 01:05 Uhr Tonart

Dienstag, 17.07.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Feature / Archiv | Beitrag vom 19.09.2015

AbhängigMeth - die Droge zum Selbermachen

Keine Anleitung

Von Christian Lerch

Podcast abonnieren
(picture alliance / dpa)
Mode-Droge Crystal Meth (picture alliance / dpa)

Crystal Meth ist das Drogenproblem Nummer 1 in den USA – aber auch in Deutschland ist die Droge auf dem Vormarsch. Spätestens seit "Breaking Bad" weiß jedes Kind, dass sich die Droge aus handelsüblichen Erkältungsmitteln, Nagellack oder Blumendünger leicht selbst herstellen lässt.

Der Autor betrachtet dieses Phänomen und taucht ein in die Welt der Abhängigen. Zum Beispiel die von Roman in Brünn, Tschechien, der sich bei seinem ersten Versuch Meth herzustellen alle Haare verbrannt hat. Oder in die Welt Melissas in Seattle, USA. Sie hat gerade ihren Job in einem Antiquitätenladen verloren. Mit der Droge hat das nichts zu tun. Meint Melissa. Sie hat die Droge im Griff. Denkt sie.

Regie: der Autor
Mit: Philip Scheiner, Peter Färber, Chris Pichler u.a.
Ton: Josef Relinger
Produktion: ORF 2007

Länge: 53'50

Christian Lerch, geboren 1978 in Bregenz, Journalist und Feature-Autor. Zahlreiche Auszeichnungen, 2013 Fellow am European Journalism Fellowship der FU Berlin. Zuletzt: "Crystal Meth – Die Sucht nach Leistung" (RBB/DLF 2014, nominiert für den Prix Europa).  

 

 

Mehr zum Thema:

Drogenbericht 2015 - Weniger Raucher, dafür mehr Konsum von Crystal Meth und Cannabis
(Deutschlandfunk, Informationen am Mittag, 21.05.2015)

Crystal Meth - Die Droge aus der Neonazi-Szene
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 18.05.2015)

Bericht der Bundesregierung - Zahl der Drogentoten ist leicht gestiegen
(Deutschlandfunk, Aktuell, 21.04.2015)

Crystal Meth - Wenn Drogen Schule machen
(Deutschlandradio Kultur, Weltzeit, 25.06.2014)

Feature

User und Technik – wer beherrscht wen?Menschen an Apparaten
Ein junger Patient an der Dialyse (picture alliance / zb)

Dialysegerät, mechanische Kamera, Spielautomat – die Verhältnisse zwischen Menschen und Apparaten bilden einen ganzen Kosmos zwischen Liebe, Hass und Gleichgültigkeit. Bei einem Feature-Workshop haben vier Autorinnen ihn auf unterschiedliche Weise durchmessen. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur