Seit 13:05 Uhr Sein und Streit
Sonntag, 13.06.2021
 
Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Aktuell / Archiv | Beitrag vom 12.09.2020

77. Filmfestspiele VenedigGoldener Löwe für "Nomadland" von Chloé Zhao

Frances McDormand vor Felsenlandschaft, lächelt in die Kamera (imago images / ZUMA Press)
Goldener Löwe in Venedig: "Nomadland" mit Frances McDormand in der Hauptrolle. (imago images / ZUMA Press)

Bei den 77. Filmfestspielen von Venedig hat der US-Film "Nomadland" von Chloé Zhao den Hauptpreis erhalten. Der Große Preis der Jury ging an "Nuevo orden" aus Mexiko, der Silberne Löwe an "Wife of a Spy" aus Japan.

18 Filme konkurrierten bei den 77. Filmfestspielen von Venedig um den Goldenen Löwen, die Jury um Cate Blanchett entschied sich für "Nomadland" von Chloé Zhao. In dem Roadmovie spielt Frances McDormand eine Frau, die durch die Rezession alles verloren hat und seitdem als Nomadin in einem Van durch den Westen der USA reist. Der Film basiert auf dem Buch "Nomaden der Arbeit" von Jessica Bruder.

Die wichtigsten Auszeichnungen im Überblick:

  • Goldener Löwe: "Nomadland" von Chloé Zhao (USA)
  • Großer Preis der Jury: "Nuevo orden" von Michel Franco (Mexiko)
  • Silberner Löwe - Beste Regie: Kiyoshi Kurosawa für "Wife of a Spy" (Japan)
  • Bestes Drehbuch: Chaitanya Tamhane für "The Disciple"
  • Bester Darsteller: Pierfrancesco Favino in "Padrenostro" von Claudio Noce
  • Beste Darstellerin: Vanessa Kirby in "Pieces of a Woman" von Kornél Mundruczó
  • Spezialpreis der Jury: "Dear Comrades!" von Andrei Konchalovsky
  • Marcello-Mastroianni-Preis für den besten Jungdarsteller: Rouhollah Zamani in "Khorshid"

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Studio 9

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur