Seit 17:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 22.06.2021
 
Seit 17:00 Uhr Nachrichten

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 30.07.2014

70 Jahre Warschauer AufstandDer aufbegehrende Nachbar

Vom deutschen Umgang mit polnischen Freiheitskämpfern

Moderation: Anne Françoise Weber

Das Bild zeigt das Denkmal für den Warschauer Aufstand in Warschau, im Vordergrund ein Blumenbeet. (dpa / picture alliance / Wolfgang Frotscher)
Denkmal für den Warschauer Aufstand (1. August bis 3. Oktober 1944) in Warschau, aufgenommen am 06. 07. 2005 (dpa / picture alliance / Wolfgang Frotscher)

Zum 70. Mal jährt sich der Beginn des Warschauer Aufstands. Anlass genug, nach den deutsch-polnischen Beziehungen zu fragen: genauer nach dem deutschen Umgang mit den polnischen Freiheitskämpfern im 19. und 20. Jahrhundert.

Maßgeblich an der Niederschlagung des Warschauer Aufstands beteiligt war der SS-Gruppenführer Heinz Reinefarth – im Nachkriegsdeutschland langjähriger Bürgermeister von Westerland. Wie man heute auf Sylt mit der Erinnerung an diesen Lokalpolitiker umgeht - das ist eines der Themen in dieser Ausgabe der "Zeitfragen".

Als der Ostblock ins Wanken kam

Im 19. Jahrhundert kämpften die Polen gegen die russische Vorherrschaft – und wurden dafür 1832 beim Hambacher Fest gefeiert. Irene Binal erklärt, welche Bedeutung der polnische Freiheitskampf damals für die deutsche Demokratiebewegung hatte.

Der Ostblock kam ins Wanken, weil in Polen mutige Gewerkschaftler gegen die Repression durch das Regime protestierten. Ohne Solidarnosc wäre die Berliner Mauer kaum gefallen – die polnischen Freiheitskämpfer hatten hier noch einmal Vorbildfunktion.

Bundespräsident Joachim Gauck (li.) und der polnische Präsident Bronislaw Komorowski eröffnen  die Ausstellung "Der Warschauer Aufstand 1944" (dpa / Wolfgang Krumm)Bundespräsident Gauck (li.) und Polens Präsident Komorowski eröffnen die Ausstellung "Der Warschauer Aufstand 1944". (dpa / Wolfgang Krumm)

Mehr zum Thema:

Warschauer Aufstand 1944 - Wendepunkt im polnischen Widerstand (Deutschlandfunk, Interview, 27.07.2014)

 Deutsch-polnische Grenze - Neue nationalistische Töne (Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 22.07.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

Das Klimaanlagen-DilemmaKühle Wohnung, warmer Planet
Frontansicht eines großen, ockerfarbenen Hochhauses, an dem viele Wohnungen über eine Klimaanlage verfügen (Unsplash/Annie Spratt)

Hitzewellen machen aus Wohnungen rasch gefühlt Glutöfen. In den USA sind Klimaanlagen daher längst allgegenwärtig. In Deutschland zeichnet sich ein ähnlicher Trend ab. Das Dilemma: Was die Wohnung kühlt, erwärmt die Erde. An Lösungen wird gearbeitet.Mehr

Chinas Umgang mit TechkonzernenEnde des Kuschelkurses
CHANGZHOU, CHINA - NOVEMBER 09: Alipay logo for online payment is displayed at a store on November 9, 2019 in Changzhou, Jiangsu Province of China. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY Copyright: xVCGx CFP111259273260  (www.imago-images.de)

Viele Chinesen bezahlen mittlerweile mit Hilfe von Apps wie Alipay. Lange unterstützte die Kommunistische Partei diese privaten Unternehmen - teils auch finanziell. Die Lage hat sich nun geändert: Der Führung in Peking werden die Konzerne zu mächtig.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur