Seit 11:05 Uhr Lesart
Samstag, 19.06.2021
 
Seit 11:05 Uhr Lesart

Interview / Archiv | Beitrag vom 13.09.2018

50 Jahre "Die drei ???"In die Welt der Kindheit eintauchen

André Marx im Gespräch mit Ute Welty

Ein Kind mit einem Buch aus der Reihe "Die drei ???" (dpa / picture alliance / Inga Kjer)
Ein Kind mit einem Buch aus der Reihe "Die drei ???" (dpa / picture alliance / Inga Kjer)

Die Abenteuer von Justus, Peter und Bob in der Kinderkrimi-Serie "Die drei ???" haben noch immer Sogkraft. Vor 50 Jahren erschien der erste Band in den USA, nun kommt in Deutschland die 200. Folge in die Buchläden.

Seit Jahrzehnten gehören die Detektivromane der Serie "Die drei ???" zur Kindheit dazu. Vor 50 Jahren startete die Jugendbuch-Serie in den USA. Heute erscheint der 200. Band unter dem Titel "Die drei ??? – Feuriges Auge" in Deutschland.

Der Jubiläumsband stammt aus der Feder von Erfolgsautor André Marx, der unter anderem auch den 100. Fall der drei Detektive "Die drei ??? – Toteninsel" verfasste. Hörspielfans müssen sich noch etwas länger gedulden, bis die jüngste Geschichte als Hörspiel im nächsten Jahr erscheint.

"Ganz selbstverständlich haben sie jetzt Internet und Handys"

Im Interview mit dem Deutschlandfunk Kultur meinte Autor Marx, dass sich das jugendliche Detektivteam aus Justus, Peter und Bob in den 50 Jahren nicht verändert habe, wohl aber die Welt, in der die Jugendlichen leben und ermitteln:

"Während für Justus, Pieter und Bob nur wenige Jahre vergangen sind seit damals, seit ihrem ersten Fall, sind in der Welt 50 Jahre vergangen, aber ganz selbstverständlich haben sie jetzt Internet und Handys."

Einen "großen neuzeitlichen Boom" hätte die Krimiserie übrigens mit Beginn der massenhaften Internet-Nutzung in Deutschland erfahren: Damals habe es viele Fantreffen gegeben, von denen er einige auch selbst besucht habe. 

(huc)

Mehr zum Thema

Profil - Alles auf Stimme
(Deutschlandfunk Kultur, Studio 9, 06.09.2014)

Rituale - Schöner als Schlaftabletten
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 21.08.2014)

"Die drei ??? - Das verfluchte Schloss"
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 18.03.2009)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

Heike Geißler über die Bachmann-Jury"Das geht nicht"
Die Jury im Studio bei der Lesung von Heike Geißler. Die Schriftstellerin ist über Bildschirme zugeschaltet. (LST Kärnten / Johannes Puch)

Die Schriftstellerin Heike Geißler hat in Klagenfurt gelesen und übt nun deutliche Kritik an der Arbeit der Jury: Die Diskussion sei unfair und nicht auf den Text bezogen gewesen. Das sei aber das Mindeste, was Literaturkritik leisten müsse.Mehr

Studie zur Spaltung der GesellschaftEin Land, zwei Lager
Köpfe einer Menschenmenge am Potsdamer Platz in Berlin. Es handelt sich um eine Demo. Zwischen den Köpfen ragt ein Schild mit der Aufschrift "Dagegen" hervor. (Unsplash / Leon Bublitz)

Eine Studie zeigt, dass sich in der deutschen Gesellschaft zwei Lager polarisiert gegenüber stehen: Das Problem daran ist, dass sich eines von ihnen marginalisiert fühle und unzufrieden mit der Demokratie sei, sagt der Psychologe Mitja Back. Mehr

Schule und CoronaNoch nicht fit für den Herbst
Unterrichtsszene: In einem Klassenzimmer sieht man zwei Kinder von hinten. Sie sitzen jeweils einzeln an einer Bank und blicken nach vorne zur Tafel, neben der ihre Lehrerin steht. (picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleu)

Im Herbst könnten die Infektionszahlen wieder steigen. Heinz-Peter Meidinger vom Deutschen Lehrerverband mahnt, die Schulen bis dahin mit Luftfilteranlagen und schnellem Internet auszustatten: Distanzunterricht könnte wieder notwendig werden.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur