Freistil, vom 22.07.2018, 20:05 Uhr

50 Jahre "2001: Odyssee im Weltraum"Von Evolution und Ewigkeit

1968 kam Stanley Kubricks epochales Filmwerk "2001: Odyssee im Weltraum" in die Kinos. Wie schon zuvor in den USA, waren auch in Deutschland zunächst besonders junge Leute von diesem Film fasziniert. Was löste "2001" bei den Menschen dieser Zeit aus?

Die Raumstation in Stanley Kubricks Science-Fiction-Film "2001 - Odyssee im Weltraum" erzeugt künstliche Schwerkraft, indem sie sich um ihre eigene Achse dreht (imago / Entertainmen tPictures)
Faszinierende bis heute: Stanley Kubricks Science-Fiction-Film "2001 - Odyssee im Weltraum" (imago / Entertainmen tPictures)

Welche Botschaft vermittelte der Film? Welche dauerhaften Spuren hinterließ Kubricks Odyssee bei den Fans - die heute 50 Jahre älter sind. In der Sendung kommen einige dieser jungen Menschen von damals zu Wort: Spaceshuttle-Astronaut Ulrich Walter, Zukunftsforscher Matthias Horx, Regisseur Volker Schlöndorff, Filmtrick-Experte Bernd Kammermeier, sowie Kubricks jahrzehntelanger Wegbegleiter Jan Harlan. Wieso fasziniert dieser Film bis heute?


 "Von Evolution und Ewigkeit"
50 Jahre »2001: Odyssee im Weltraum«
Von Rainer Praetorius

Regie:  Fabian von Freier
Sprechen: Hüseyin Michael Cirpici, Walter Gontermann,  Carlos Lobo
Ton und Technik: Gunther Rose und Thomas Widdig
Redaktion: Klaus Pilger

Produktion: Dlf 2018

Von Evolution und Ewigkeit (PDF)

Von Evolution und Ewigkeit (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!