Freispiel, vom 15.01.2007

Der Schriftsteller Georg Polti steckt mal wieder in einer Schaffenskrise. Da ihm neue Ideen fehlen, hält er sich mit Drehbüchern für Pornos über Wasser. Als er im Antiquariat ein Buch mit einer angeblich noch nie erzählten Geschichte entdeckt, greift er zu.

Füllfederhalter auf Notizblock (Stock.XCHNG / Christy Thompson)
Füllfederhalter auf Notizblock (Stock.XCHNG / Christy Thompson)

Doch von diesem Moment an erlebt er mehr dramatische Situationen, als ihm lieb ist: Er stolpert über die Leiche seines Pornoproduzenten, findet die Katze seiner Ex-Frau an die Wand genagelt, begegnet russischen Geheimagenten und muss seine verrückte Oma aus dem Altenheim entführen, um mit ihr die Welt zu retten - oder doch eher zu zerstören?

Regie: Petra Feldhoff
Darsteller: Samuel Weiss, Gisela Trowe, Mark Zak, Caroline Schreiber, Magda Hennings
Produktion: Westdeutscher Rundfunk 2005
Länge: 51'

Robert Weber, geboren 1966 in Ochsenfurt, schreibt Prosa ("Ich bin der Roman" 2005) und Hörspiele ("Wurfsendungen" 2004). Er ist Mitbegründer der Berliner Lesebühne "Surfpoeten" und gewann 2002 den PLOPP!-Award mit: "Hinter jeder Ecke ein Heckenschütze vom Arbeitsamt".