Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 10.08.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 02.08.2020

2767. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Heiße Sache in einem kühlen Land

Von Ralf Bei der Kellen

Members of the Circlemakers and Greenpeace environmental organizations draw a question mark with a size of more than four thousand square meters at the Oaxaca state on Friday 11 August, 2006. (dpa picture alliance epa Gustavo Graff / Handout)
Fragen über Fragen: Rätseln Sie mit! (dpa picture alliance epa Gustavo Graff / Handout)

Am 2. August 1874 wurde das tausendjährige Jubiläum der Besiedlung Islands gefeiert. Daher geht es in dieser Ausgabe des Sonntagsrätsels um den Inselstaat zwischen dem Arktischen und dem Atlantischen Ozean.

Gesucht wird ein Substantiv mit sechs Buchstaben und zwei Silben.

1. Frage
Den Auftakt macht die isländische Nationalhymne. Ihr Name lautet "Lofsöngur", was zu Deutsch so viel wie "Lobgesang" bedeutet. Sie wurde am 2. August vor 146 Jahren uraufgeführt. In der Sendung zu hören ist das Stück in der Interpretation der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Herbert von Karajan. Die Frage dazu zielt auf den Namen des Isländischen Parlaments. Der letzte Buchstabe aus seinem Namen ist der erste des gesuchten Rätselwortes.

2. Frage
Die zweite Musik ist das "Allegro vivace" aus den 13 Préludes von Sergej Rachmaninow. Gesucht wird: der Pianist. Geboren wurde er am  6. Juli 1937 in der Sowjetunion. 1961 heiratete er die Isländerin Dódý Jóhannsdóttir. Zusammen mit ihr übersiedelte er in ihre Heimat, wo er die isländische Staatsbürgerschaft annahm. Aus der allgemein gebräuchlichen englischen Schreibweise seines Familienamens soll notiert werden: der fünfte Buchstabe. In der deutschen Umschrift seines Familiennamens findet sich der gesuchte Buchstabe an Position sechs.

3. Frage
Bei einem Rätsel zu einem Land darf die handelsübliche Frage nach der Hauptstadt natürlich nicht fehlen. Der dritte Buchstabe aus ihrem Namen ist auch der dritte des gesuchten Begriffs. In der Sendung zu hören war an dieser Stelle die Sängerin Sigríður Thorlacius begleitet vom isländischen Sinfonieorchester mit ihrer Version des Bossa Nova-Klassikers "Manhã de Carnaval".

4. Frage
Bei einer musikalischen Rundreise durch Island kommt man an einer Künstlerin nicht vorbei: Björk. Sie ist wohl der einzige echte Weltstar, den die Insel bislang hervorgebracht hat. Was angesichts einer Einwohnerzahl von 357.000 kein schlechter Schnitt ist. Ihre Karriere begann sie als Mitglied einer Band. Deren erster Hit war das Stück "Birthday", das in seiner auf Isländisch gesungenen Urversion "Ammæli" hieß. Die Gruppe existierte von 1986 bis 1992. Abzüglich des bestimmten Artikels besteht ihr Name aus einem einzigen englischen Wort. Lösungsrelevant ist der erste oder der letzte Buchstabe.

5. Frage
Björk ist vielleicht die bekannteste, aber bei weitem nicht die einzige isländische Sängerin von Rang. Was vielleicht auch daran liegt, dass das Land bei Untersuchungen zum Thema Geschlechtergerechtigkeit immer wieder auf Platz eins landet. Die zu dem Stück "Sunny Road" gesuchte Künstlerin kennt man vor allem durch ihr Lied "Gollum’s Song" aus dem zweiten Teil der Herr der Ringe-Verfilmung. 2009 hatte sie hierzulande einen Riesenhit mit dem Lied "Jungle Drum". Ihr Name legt ihre isländische Herkunft kaum nahe – was daran liegt, dass ihr Vater aus Italien stammt. Aus ihrem Vor- und Familienamen wird gesucht: derjenige Buchstabe, der am häufigsten, nämlich insgesamt viermal, vorkommt.

6. Frage
1941 und 1942 drehte die 20th Century Fox ein in Island angesiedeltes Filmmusical mit dem Titel "Iceland". Die Handlung war platt und nach heutigen Maßstäben sexistisch – wogegen die Isländer schon damals protestierten. Ein Lied aus dem Film wurde allerdings zum Evergreen: "There Will Never Be Another You". Wir suchen: den Interpreten, ein Jazztrompeter, der auch sang. Geboren wurde er am 23. Dezember 1929 in Oklahoma; gestorben ist er am 13. Mai 1988 in Amsterdam. Der letzte Buchstabe aus seinem Familiennamen ist auch der finale des gesuchten Rätselwortes.

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

2766. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Ist wirklich alles weg?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 26.07.2020)

2765. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Hier ist Harmonie wichtig!
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 19.07.2020)

Auflösung der 2764. Ausgabe - Gesucht wurde: Absinth
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 12.07.2020)

Sonntagsrätsel

2768. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Was steht denn da?
Fragezeichen (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Da viele in diesem Sommer statt in die Ferne zu reisen im Land bleiben und die Ferien nicht in Metropolen, sondern eher auf dem Land verbringen, geht es in dieser Rätselausgabe um den Mikrokosmos des menschlichen Zusammenlebens: das Dorf. Mehr

Auflösung der 2766. AusgabeGesucht wurde: Pleite
Ein Geschäftsmann zeigt seine geldleeren Hosentaschen (imago)

Die einen empfinden einen widrigen Zufall als Pleite, andere sind pleite und können sich nichts mehr leisten oder müssen gar Konkurs anmelden. Ursprung des Wortes ist vermutlich das hebräische pĕleṭạ̈, das „Flucht“ oder auch „Rettung“ bedeutet. Mehr

Auflösung der 2765. AusgabeGesucht wurde: Gespann
Symbolfoto Trabfahren: Teil eines Pferd-Sulky-Gespanns von hinten (Imago sportfotodienst)

Als Gespann bezeichnet man meistens ein Fuhrwerk aus mehreren Teilen – eine Kutsche mit Pferden, einen LKW mit Anhänger oder ein Motorrad mit Beiwagen. Ehepaare, die harmonisch leben und arbeiten, bezeichnet man häufig als „gutes Gespann“. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur