Seit 15:00 Uhr Nachrichten für Kinder

Mittwoch, 15.08.2018
 
Seit 15:00 Uhr Nachrichten für Kinder

Feature | Beitrag vom 11.08.2018

219 Tage - Folge 1Angenehme zwei Grad

Von Julia Illmer und Massimo Maio

Beitrag hören Podcast abonnieren
Illustration: Kathleen Gust (Kathleen Gust)
(Kathleen Gust)

Folge 1: Angenehme zwei Grad

219 Tage – so lange ist die Zeit vom Jahresbeginn bis zur Leichtathletik-EM im August. Emilia Lehmeyer und Christopher Linke stehen so gut da wie noch nie, es sind Top-Athleten mit Medaillenhoffnungen. Sie haben nur ein Problem: ihre Sportart ist das Gehen, und das fristet ein Mauerblümchendasein in der Leichtathletikwelt.

Ursendung
219 Tage - Geher auf dem Weg zur EM
Folge 1 
Von: Julia Illmer und Massimo Maio
Regie: Julia Illmer und Massimo Maio
Redaktion: Jenny Marrenbach und Ingo Kottkamp
Mit: Luise Wolfram
Ton: Hermann Leppich
Produktion: Deutschlandfunk Kultur / SWR2 2018

Länge: 24'07

Julia Illmer, geboren 1984, studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Sie arbeitet als Redakteurin und Autorin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, sowie politische und kulturelle Institutionen. Zuletzt: "Ausgepackt – Kreuzberger Jugendliche führen Familiengespräche" (Dlf Kultur 2017, mit Massimo Maio).

Massimo Maio, 1981 geboren im badischen Gengenbach, studierte Kulturwissenschaften. Arbeitet als Radioautor, Moderator und Theatermacher. Für Deutschlandradio Kultur u.a.: "Schule, chillen, Schlagzeug spielen" (2013, mit Wiebke Köplin und Margot Overath) und "Kevin" (DKultur 2016).


Folge 2 im Anschluss

Folg 3 am 18. August 2018, um 18:05 Uhr

Folge 4 am 18. August 2018, um 18:30 Uhr

Feature

219 Tage - Folge 3Nie genug
Illustration: Kathleen Gust (Kathleen Gust)

Seit Monaten trainieren Geher auf das wichtigste Ereignis ihres Jahres – die EM. Wer kennt seine Grenzen und wer geht darüber hinaus? In unserer 4-teiligen Serie begleiten wir die Sportler bei Training, Wettkämpfen und zu Hause. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur