Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 18.08.2018
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Religionen | Beitrag vom 10.05.2018

101. Deutscher Katholikentag in MünsterWas die Jugend von der Kirche will

Moderation: Anne Françoise Weber

Beitrag hören Podcast abonnieren
Vier Mädchen stehen auf einer Straße in Münster im Rahmen der Veranstaltung "Abend der Begegnung" auf dem 101. Katholikentag. (katholikentag.de, Katharina Tenberge Photography)
Jugendliche auf dem 101. Katholikentag in Münster (katholikentag.de, Katharina Tenberge Photography)

Der katholischen Kirche gehen die Gläubigen aus. Für viele junge Menschen klingt ihr Angebot verstaubt. Doch es gibt auch welche, die gerade in der Kirche einen guten Ort für ihre Fragen finden und dort unter anderem über Sexualität sprechen.

Die Dringlichkeit der Nachwuchssorgen ist auch im Vatikan angekommen: Er lädt im Oktober Bischöfe aus aller Welt ein, um sich mit den Anliegen der Jugend zu beschäftigen. Ein Vortreffen mit Jugendlichen gab es bereits im März.

Die Journalistin Valerie Schönian, Thale Schmitz von der Jugendkirche effata! und Florian Janßen vom lesbisch-schwulen Netzwerk KjGay diskutieren in der Sendung vom 101. Deutschen Katholikentag in Münster mit Anne Françoise Weber über ihre Erwartungen an Rom und an die Gemeinden vor Ort, über Zölibat und Zukunft.

(Maurice Böhle)Thale Schmitz, Anne Françoise Weber, Florian Janßen und Valerie Schönian im Gespräch im Deutschlandradio-Ü-Wagen (Maurice Böhle)

Wie die Jugendkirche effata in Münster versucht, Jugendliche für sich zu begeistern, hat Kirsten Dietrich recherchiert.

Religionen

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur