Seit 07:20 Uhr Politisches Feuilleton

Mittwoch, 20.06.2018
 
Seit 07:20 Uhr Politisches Feuilleton

Wortwechsel / Archiv | Beitrag vom 19.06.2015

Zukunft der kulturpolitischen Transformation25 Jahre nach der Wende: Was bleibt zu tun?

Podcast abonnieren
( Foto: William Engelen. © VG Bild-Kunst, Bonn 2014)
Welche Aufgaben und Herausforderungen hat die Kulturpolitik zu bewältigen? ( Foto: William Engelen. © VG Bild-Kunst, Bonn 2014)

Im 25. Jahr nach Verwirklichung der Deutschen Einheit stellen sich Kulturpolitiker des Deutschen Bundestags im "Wortwechsel" der Frage, wie sich die Kulturpolitik in dieser Zeitspanne verändert hat, und welche Aufgaben und Herausforderungen noch zu bewältigen sind.

Die Diskussion wurde am 19. Juni 2015 in Berlin aufgezeichnet im Rahmen des 8. Kulturpolitischen Bundeskongresses, veranstaltet von der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung.

Es diskutieren:
Sigrid Hupach, Kulturpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag
Hiltrud Lotze, Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag (SPD)
Ulle Schauws, Kulturpolitische und Frauenpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag
Philipp Lengsfeld, Stellv. Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag (CDU)

Moderation: Jürgen König

Wortwechsel

Populismus in EuropaKann Europa auch Heimat sein?
( coralie | photocase.de )

Der Begriff "Heimat" ist seit einiger Zeit wieder im politischen Diskurs in Deutschland angekommen. Was wir meinen, wenn wir in einer pluralen, weltoffenen Gesellschaft im 21. Jahrhundert von "Heimat" reden, darüber gibt es erhebliche Auseinandersetzungen. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur