Seit 08:05 Uhr Kakadu
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu
 
 

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 26.02.2016

Wie klingt das NordlichtAll depends on the sun

Von Silvia Ploner und Nicolas Perret

Polarlicht über der Concordia-Station in der Antarktis. (ESA)
Polarlicht über der Concordia-Station in der Antarktis. (ESA)

Am Himmel entfachen Polarlichter farbenprächtige Naturschauspiele. Seit der Antike gibt es aber auch Berichte von einem einzigartigen Klang, der das Phänomen begleitet. Wissenschaftlich lässt sich das nicht bestätigen.

Polarlichter werden zwar von  Infraschallwellen begleitet, die jedoch weit außerhalb des menschlichen Hörbereichs liegen. Silvia Ploner und Nicolas Perret sind gen Norden aufgebrochen um die Natur dieses Klangphänomens zu erforschen. Mit Interviews, Klangsynthese, Feld- und Infraschallaufnahmen versuchen sie dem Naturschauspiel auf die Spur zu kommen.

Zum Nachhören

Mit Tuula Karpinen, Dr. Antti Kero, Dr. Unto K. Laine und Janne Särkelä
Produktion: RN Creative Audio Unit 2015

Länge: 27'19

Silvia Ploner, geboren 1982 in Innichen/Italien und Nicolas Perret, geboren 1978 in Nizza / Frankreich arbeiten seit 2011 zusammen. Die beiden Klangkünstler und -forscher untersuchen unbekannte und mysteriöse Klangumgebungen und Klangphänomene. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: "Nýey" (2014).

Anschließend:
Reversing into the future (Ursendung)
von drøne: Mark Van Hoen & Mike Harding
Autorenproduktion 2016
Länge: 20'54

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur