Seit 17:30 Uhr Tacheles
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:30 Uhr Tacheles
 
 

Zeitreisen / Archiv | Beitrag vom 21.08.2013

"Wie haben Sie das gemacht?"

Frauen in der Filmindustrie

Von Claudia Lenssen

Podcast abonnieren
Margarethe von Trotta auf dem Filmfestival von Venedig (AP Archiv)
Margarethe von Trotta auf dem Filmfestival von Venedig (AP Archiv)

Seit 40 Jahren fordern Filmemacherinnen ihre Chancen ein. Sie reklamieren die gleiche Förderung, angemessene Verleihchancen und Sendeplätze für ihre Themen. In den 70er-Jahren verstanden sich diese Avantgardistinnen als Teil der neuen Frauenbewegung und drehten eminent politische Filme, die einen kurzen feministischen Frühling erlebten. Doch seitdem ist es um diese Frauen still geworden.

Warum ist das so? Wieso können nur die wenigsten eine kontinuierliche Karriere aufweisen? Und wie sieht die Zukunft aus, wo doch heute schon 40 Prozent aller Filmstudenten Frauen sind?

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Zeitreisen

GesellschaftFlaneure der Aufmerksamkeit
Er liebt den Boulevard und die große Pose. Julian F.M. Stoeckel auf dem Kurfürstendamm in Berlin. (Tim Wiese)

Was zeichnet Prominenz aus? Warum gilt sie als so erstrebenswert und ermöglichen die neuen Medien tatsächlich jedem 15 Minuten Berühmtheit, wie es Andy Warhol einst prognostiziert hat?Mehr

Kultivierte NaturDie Welt im Kleinen retten
Jemand begießt Salatpflanzen mit Wasser. (picture alliance / dpa)

Seit einigen Jahren sprechen viele von einer Renaissance des Gartens. Landzeitschriften und Gartenbücher erreichen hohe Auflagen. Dabei ist das eigentlich kein neuer Trend: Auch im letzten Jahrhundert stand Gartenarbeit hoch im Kurs.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur