Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Kriminalhörspiel | Sendung am 21.08.2017 um 21:30 Uhr

Vor laufender KameraGotteskrieger

Von Christoph Güsken

Kriminal-Hörspiel: „Gotteskrieger", Produktion DKultur 2015Abgebildet: Aylin Esener, Christoph Gawenda (v.l.n.r.) (Deutschlandradio / René Fietzek  )
Bei der Produktion: Aylin Esener und Christoph Gawenda (v.l.n.r.) (Deutschlandradio / René Fietzek )

Die Galerie Schlöndorff eröffnet eine Vernissage mit Werken des Zeichners Laurin Svensson. Seine Karikatur "Krisensitzung" hatte bereits im Vorfeld Schlagzeilen gemacht.

Das Bild zeigt Jesus, den Propheten Elias und Mohammed bei einem feuchtfröhlichen Abendmahl. Svensson wird gekidnappt, eine Gruppe namens Deutsches Kalifat bekennt sich in einem auf YouTube gezeigten Video zur Entführung und kündigt eine Hinrichtung vor laufender Kamera an.

Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Mit: Christoph Gawenda, Aylin Esener, Andreas Schmidt, Anita Vulesica, Jan Breustedt, Steffen C. Jürgens, Frank Arnold, Katja Teichmann, Karim Chamlali, Murat Akin, Sinan Al Kuri, Barbara Becker, Jörg Sucker, Ulrich Lipka, Fritz Hammer
Ton: Andreas Stoffels
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
Länge: 55'57
(Wdh. v. 09.11.2015)

ProduktionsfotosAbgebildet: Murat AkinAbgebildet: Aylin EsenerAbgebildet: Christoph GawendaAbgebildet: Katja Teichmann, Christoph Gawenda (v.lks.)Abgebildet: Katja TeichmannAbgebildet: Christoph Gawenda

Christoph Güsken, geboren 1958 in Mönchengladbach, lebt in Münster. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Krimis um das Detektivgespann Bernie Kittel und Henk Voss. 2004 produzierte Deutschlandradio Kultur "Blaubarts Gärtner" und 2014 "Ouotenkiller".

Kriminalhörspiel

UrsendungSo bitterkalt
Moritz Grove und Bernhard Schütz bei den Aufnahmen zu "So bitterkalt" (Deutschlandradio - René Fietzek)

Jan will seine Jugendfreundin Rami befreien. Sie lebt in einer abgelegenen psychiatrischen Anstalt an der schwedischen Westküste. Rössel, ein verurteilter Mörder, will auch raus.Mehr

Deutscher HerbstSprich mir nach
Fahndungsposter, das RAF-Terroristen zeigt (imago )

Ulla sympathisiert mit den Terroristen, ihre Eltern lehnen das Vorgehen der RAF ab. Als Ullas kleiner Bruder verschwindet, wird die Bedrohungslage konkret.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur