Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
 

Konzert / Archiv | Beitrag vom 15.04.2017

Vivaldis Oper "Il Teuzzone"Der Kaiser von China

Aufzeichnung aus Barcelona

Jordi Savall und Le Concerts des Nations bei einer Aufführung von Vivaldis "Teuzzone" im Gran Teatre del Liceu Barcelona (Antoni Bofill/EBU)
Jordi Savall und Le Concerts des Nations bei einer Aufführung von Vivaldis "Teuzzone" im Gran Teatre del Liceu Barcelona (Antoni Bofill/EBU)

Im Gran Teatre del Liceu haben Jordi Savall und sein Concert des Nations eine sehr exotische und selten zu hörende Oper von Antonio Vivaldi konzertant aufgeführt. "Il Teuzzone" spielt in China. Der Kaiser heißt Troncone, sein Sohn Teuzzone.

Es ist Antonio Vivaldis zwölfte Oper, 1719 wurde sie in Mantua erstmals gegeben. "Il Teuzzone" - eine packende und zugleich exotische Oper, ein Vorläufer von Turandot und anderen asiomanischen Stoffen auf der europäischen Opernbühne. Der amtierende Kaiser von China, Troncone, stirbt im Kampf. Um seine Nachfolge entbrennt ein verwickelter politischer und dynastischer Streit zwischen seinem leiblichen Sohn Teuzzone und seiner Gattin Zidiana. Die will Kaiserin werden, doch auch der Premierminister und der Militärchef haben geheime Aspirationen. Es sind die Fremden, die Tartaren um den Prinzen Argonte und seine Verwandte Zelinda, die mit Teuzzone eine ehrliche Liebesbeziehung pflegt, die am Ende alle Verschwörer entwaffnen und die rechtmäßige Herrschaftsfolge im Reich der Mitte sichern.

Mit seiner bekannten Liebe zum Detail und besonderen Ideen hat Jordi Savall diese Vivaldi-Oper zur Erstaufführung auf spanischem Boden gebracht - zwei chinesische Musikerinnen leiten mit klassischen Stücken aus ihrem Land die beiden Teile der Oper ein.

Wir mussten aus technischen Gründen an dieser Stelle das Programm ändern. Die Vivaldi-Oper "L'incoronazione di Dario" aus dem Teatro Regio aus Turin können wir Ihnen leider zu diesem Zeitpunkt nicht anbieten: Nun also der Kaiser von China anstelle des altpersischen Großkönigs Darius.

Gran Teatre del Liceu, Barcelona
Aufzeichnung vom 25. Februar 2017

Antonio Vivaldi
"Il Teuzzone", Oper in drei Akten RV 736
Libretto: Apostolo Zeno

Teuzzone - Paolo Lopez 
Zidiana - Marta Fumagalli 
Zelinda - Sonia Prina 
Cino - Roberta Mameli 
Sivenio - Furio Zanasi 
Egaro  - Aurelio Schiavoni 
Troncone und Argonte - Carlo Allemano
Lingling Yu, Pipa
Xin Liu, Guzheng
Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall

Konzert

NDR Chor singt Wiener ChormusikEin seltsames Paar
Der NDR Chor (NDR)

So richtig viel haben Wien und Hamburg beim ersten Überdenken nicht gemeinsam – außer, dass beide an großen Flüssen liegen. Aber vor allem Johannes Brahms hat bewiesen, wie man begeisterter Wiener werden und im Herzen trotzdem Hamburger bleiben kann…Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur