Seit 14:07 Uhr Kompressor
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 14:07 Uhr Kompressor
 
 

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 23.06.2017

Ursendung | documenta 14: Every Time A Ear di SounNam June’s Spirit Was Speaking to Me

Von Aki Onda

Beitrag hören
Bunte große Blockbuchstaben auf farbenfrohem Hintegrund: "Every Time A Ear di Soun" - Die Klänge dieser Radiokunstreihe werden von acht Sendern weltweit ausgestrahlt (Laurenz Brunner)
Die Klänge dieser Radiokunstreihe werden von acht Sendern weltweit ausgestrahlt (Laurenz Brunner)

Der in New York ansässige Künstler und Komponist Aki Onda hat den Geist des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik per Radioübertragung beschworen.

Paik war bekannt für seine Nähe zum Schamanismus, der in seinen Arbeiten immer wieder durchdringt. Mithilfe eines tragbaren Radios kommuniziert Onda über weite Entfernungen mit seinem Geist und sammelt dabei Feldaufnahmen kryptischer Sendungen/Botschaften namenloser Radiosender. Die Serie dieser Séancen wurde in verschiedenen Städten weltweit durchgeführt. Sie begann 2010 in Seoul und setzte sich fort in Köln 2012, Breslau, Polen, 2013 und Lewisburg, USA, im Jahr 2014.

Die Installation "Beuys car" des koreanischen Künstlers Nam June Paik  auf der Internationalen Kunstmesse "Art 26" in Basel 1995 (picture alliance / dpa Rolf Haid)Die Installation "Beuys car" des koreanischen Künstlers Nam June Paik (picture alliance / dpa Rolf Haid)

Dubplates & Mastering: Rashad Becker
Produktion: documenta 14/Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: 48'42

(Ursendung)

Aki Onda lebt als Komponist und Performer in New York. Er sammelt Klangtagebücher auf Audio-Kassetten und baut daraus Kompositionen, Installationen und Performances.

"Every Time A Ear di Soun" ist eine gemeinsame Radiokunst-Ausstellung von documenta 14 und Deutschlandfunk Kultur. Sie zeigt 30 neue Hörstücke von internationalen Künstler*innen.Diese Klänge werden von acht Rundfunksendern auf der ganzen Welt ausgestrahlt - und sie erscheinen im Klangkunstprogramm von Deutschlandfunk Kultur während des documenta-Zeitraums vom 8. April bis 17. September.

Der Titel der Ausstellung ist einem Song des jamaikanischen Dub-Poeten Mutabaruka entlehnt. Er bedeutet "Immer wenn ich den Klang höre".

www.documenta14.de/de/public-radio


Aktuelle Ausschreibung:

Prix Phonurgia Nova 2017

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur