Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 21.02.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Breitband | Beitrag vom 29.08.2009

TopicTopic: Für und Wider Leistungsschutzrecht im Internet

Beitrag hören Podcast abonnieren

Und mal wieder sind alle gegen Google. Zumindest fast alle deutschen Verleger. Google und andere Suchmaschinen stehlen ihnen Inhalte und verdienen ihrerseits Geld, so wettern derzeit wütende Medienmanager. Leistungen müssen geschützt werden, auch Internettexte fallen unter das berühmte Leistungsschutzrecht. Dabei könnten sie die Google-Suchroboter auch einfach mit einem einfachen Sperrkomando von ihren Angeboten ausschließen, doch, dann fielen ja widerrum die Besucherzahlen. Haben wir es hier also mit Jammerei auf hohem Niveau, einer Art Kulturflatrate für Journalismus oder einfach mit einer vertrackten Situation zu tun? Mindestens Drittgenanntes ist korrekt.
Zu Beginn unseres diesbetreffenden Breitband-Topics erklärte uns Autor Michael Meyer die Idee eines Leistungsschutzrechts für Internetinhalte - über das Für- (und auch das Wider) sprachen wir dann mit Christoph Fiedler, Leiter Medien- und Europapolitik beim Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ).

Foto: toprankonlinemarketing@flickr: Maile Ohye, Senior Developer Programs Engineer, Google presents on Google News, CC-Lizenz,

Verwandte Links

Februar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur