Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 26.02.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Tonart

Sendung vom 05.02.2018
Von links nach rechts: Bryan Ferry, Andy Mackay, Bryan Eno, Paul Thompson und Phil Manzanera von der britischen Band Roxy Music. (dpa/picture alliance)

Wiederveröffentliche AlbenSo starteten Weltstars ihre Karriere

Einmal im Monat stellt die "Tonart" Wiederveröffentlichungen vor: Diesmal Alben von Pat Boone, Nina Simone und Roxy Music , die alle am Anfang der jeweiligen Karrieren produziert wurden. Alle drei haben damit auf ihre Weise und in ihrer Zeit Musikgeschichte geschrieben.

Sendung vom 02.02.2018Sendung vom 01.02.2018
Mike Milosh, Sänger von Rhye (picture alliance / dpa / Jose Sena Goulao)

Rhye - "Blood"Musik mit Herz und Seele

Einfühlsam, sinnlich und handgemacht: Rhye, ein Musiker aus Toronto, hat die Nase voll von den immer gleichen Loops und Beats der aktuellen Popmusik. Sein zweites Album "Blood" ist eine Kampfansage an den Mainstream.

Sendung vom 31.01.2018
Der Pianist Joachim Kühn (imago / PicturePoint)

Neue AlbenDas muss man gehört haben im Jazz

Für den Jazz-Pianisten Joachim Kühn steht auf dem Album "Love & Peace" die musikalische Schönheit im Vordergrund. "Invisible Threads" wiederum ist das neue Album des Multiinstrumentalisten John Surman. In "Cast Off - Leinen los" vom Fabian Schoene Quartett ist Bebop mit zahlreichen Zwischentönen zu hören.

Großdemo gegen ÖVP-FPÖ Regierung in Wien (imago/Revierfoto)

Musikszene in ÖsterreichPopsongs gegen Rechtspopulismus

Die Regierungsbeteiligung der rechten FPÖ spaltet die österreichische Gesellschaft - auch die Musikwelt. Während der Volkstümler Andreas Gabalier immer schon mit den Rechtspopulisten flirtete, steht ihnen die progressive Popszene ablehnend gegenüber.

Sendung vom 30.01.2018Sendung vom 29.01.2018
Dieter Ilg und Till Brönner (Chris Noltekuhlmann / Sony Music Entertainment)

Till Brönner und Dieter IlgDer Zauber der Reduktion

Bassist Dieter Ilg und Trompeter Till Brönner kennen sich seit 20 Jahren. Nach einigen gemeinsamen Live-Auftritten haben sie nun ein Album herausgebracht – mit eigenen Stücken, Songs von Cohen bis Beatles, und mit Lied 347 aus dem Evangelischen Kirchengesangbuch.

Jazz-Gitarrist Coco Schumann während eines Konzerts in Berlin. ( imago/Scherf)

Zum Tod des Gitarristen Coco SchumannDie Musik rettete sein Leben

Er überlebte Auschwitz und wurde zur Jazz-Legende: Schon als junger Mann lernte Coco Schumann im Berlin der 1930er-Jahre den Jazz kennen und lieben, nach dem Krieg feierte er Erfolge mit Helmut Zacharias und trat mit mit Ella Fitzgerald auf. Nun ist Schumann im Alter von 93 Jahren gestorben.

Sendung vom 26.01.2018
Nils Frahm bei einem Konzert im Funkhaus Berlin in der Nalepastraße (imago stock&people)

Album "All Melody" von Nils FrahmMusik als Wellness-Oase

Sanft und anschmiegsam: So klingt "All Melody", das neue Album des Pianisten und Komponisten Nils Frahm. Besonders reich an neuen Melodien ist die Platte nicht, meint unser Kritiker Rainer Pöllmann. Frahms Musik sei reiner Eskapismus - und habe mit Klassik nichts zu tun.

Ein Plattenspieler in blauem Licht (imago/Andre Porta)

Die Pop-Platten der WocheSanfte Klänge und laue Luft

Mit seinem zweiten Album erwärmt das Wiener Duo Leyya die Herzen der Pop-Fans und bekräftigt seine internationale Klasse. Django Django erinnert ein wenig an Neue Deutsche Welle und Turin Brakes schaffen es mit ihrer dritten Platte leider nicht übers Mittelmaß hinaus.

Sendung vom 25.01.2018
Sänger Dave Gahan von der britischen Band Depeche Mode bei einem Konzert am 11.1.2018 in der Barcley-Card-Arena Hamburg (imago / snapshot )

Teure KonzertticketsWo landet mein Geld?

Fast 100 Euro für Depeche Mode, Lady Gaga bis zu 132, Roger Waters für 295: Seitdem Konzerte für Pop-Musiker zur Haupteinnahmequelle geworden sind, steigen die Preise. Verlangen die Künstler immer größere Gagen oder sind die Veranstalter schuld?

Sendung vom 24.01.2018
Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin  (Ernst Fesseler)

Präventionsmaßnahmen an der HfM Hanns EislerNein heißt Nein!

An Musikhochschulen ist das Verhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden oft besonders eng. Wie lassen sich in diesem Umfeld sexuelle Belästigung und Diskriminierung trotz der Nähe ausschließen? Die Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin geht diese Frage ganz offen an.

Sendung vom 23.01.2018Sendung vom 22.01.2018
Seite 2/106
Februar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Nächste Sendung

26.02.2018, 11:05 Uhr

Chor der Woche

weitere Beiträge

Konzert

Augsburger PhilharmonikerBäumer und Roth
Die Augsburger Philharmoniker (Jan-Pieter Fuhr/Theater Augsburg)

Eine doppelte Premiere in Augsburg, der Dirigent Hermann Bäumer und der Geiger Linus Roth arbeiten erstmals mit den Augsburger Philharmonikern in einem Programm mit Musik von Weill, Hindemith und Mendelssohn Bartholdy.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur