Seit 10:07 Uhr Lesart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 10:07 Uhr Lesart
 
 

Tonart

Sendung vom 08.06.2017Sendung vom 07.06.2017
Der Neffe Henry W. Berry und Sohn Charles Berry halten während eines Trauermarsches für Rock'n Roll-Pionier Chuck Berry an einer Statue desselben

Das letzte Album von Chuck Berry: "Chuck" Rock! And! Roll!

Chuck Berry ist tot, es lebe Chuck Berry: Nun erscheint das letzte Album des Rock'n'Roll-Pioniers. Wir haben mit seinem Sohn Charles über die neue Platte und den Vater gesprochen. Und einen Mann kennengelernt, dem klar ist: Papa spielt immer die Lead-Gitarre.

Sendung vom 06.06.2017
Die Percussionistin Tatiana Koleva und der Bassist Luc Ex vom niederländischen Quartett "Rubatong" bei ihrem Auftritt beim Moers Festival. (picture alliance / dpa / Bernd Thissen)

Rückblick Moers FestivalUngezügelte, freie Energie

Seit über 40 Jahren präsentiert das Moers Festival avancierten Jazz und improvisierte Musik. Der neue Leiter Tim Isfort hat bei der diesjährigen Ausgabe bewusst die Grenze zwischen Unterhaltung, Performance und Konzert eingerissen.

Sendung vom 02.06.2017
Fatih Akin, Regisseur des Films "Tschick" (imago stock&people/xFredericx/xFuturexImage )

FilmmusikWie ein Song ins Kino kommt

Milena Fessmann berät Filmemacher bei ihrer Musikauswahl. Sie weiß, was ein Song mitbringen muss, damit er es in einen Film wie "Tschick" von Fatih Akin schafft.

Roger Waters bei ein einem Konzert im Oktober 2016. (imago/ZUMA Press)

Pink-Floyd-Musiker Roger WatersComeback nach 25 Jahren

Roger Waters, das ehemalige Mastermind von Pink Floyd, ist zurück: "Is This The Life We Really Want" ist ein Konzeptalbum der etwas anderen Art – und eine Abrechnung mit US-Präsident Donald Trump. Für den findet Waters auch im Gespräch mit uns harte Worte.

Sendung vom 01.06.2017
Undated PA file photo of the album cover of Sgt Pepper?s Lonely Hearts Club Band, Beatles (1967). +++(c) dpa - Report+++ | (picture-alliance/ dpa /PA)

50 Jahre Beatles-Album "Sgt. Pepper"Referenzen an die Kunstgeschichte

Auf dem Album "Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band" zeigen sich die Beatles in Fantasieuniformen und in Begleitung ihrer eigenen Wachsfiguren. Die Selbstinszenierung im Pantheon war der ironische Versuch der Beatles, sich durch Kunst zu befreien, so der Kunstprofessor Jörg Heiser.

Konstantin Wecker liest aus einem Buch, während er am Klavier sitzt. (imago/ Bernd Eßling)

Konstantin Wecker wird 70Genug war nie genug

"Genug ist nicht genug" - so der Titel des Albums, mit dem Konstantin Wecker 1977 der Durchbruch gelang, und es klingt wie sein Lebensmotto. Jetzt wird er 70, aber so was wie Altersmilde will sich bei ihm nicht einstellen: "In diesen Zeiten kann man nicht sanftmütig sein".

Sendung vom 31.05.2017Sendung vom 30.05.2017Sendung vom 29.05.2017
Cody Chesnutt in Aktion, hier auf dem North Sea Jazz Festival in Rotterdam (picture alliance / dpa / Paul Bergen)

Cody ChesnuttAnleitung zum Gutsein

"Anything can happen, when the music is good" - mit dieser Beschwörung beginnt das neue Album von Cody Chesnutt. Und das legt Zeugnis ab von seiner spirituellen Berufung. Der Soulmusiker will seine Hörer anregen, sich für eine höhere Sache zu engagieren.

Sendung vom 26.05.2017
The Beatles im Jahr 1967: Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr, John Lennon (v.l.n.r.) (imago / United Archives)

50 Jahre "Sgt. Pepper´s"Musikgeschichte im Stereomix

"Sgt. Pepper´s Lonely Heart Club Band" feiert kommende Woche sein 50-jähriges Erscheinen - und erstrahlt jetzt im neuen Glanz. Der Sohn des Beatles-Produzenten George Martin hat dem legendären Album ein technisches Update verpasst.

Der chinesische Pianist Lang Lang während seines Neujahrskonzerts in Hangzhou City in China im Jahr 2010 (picture alliance / dpa / )

Curtis Institute of MusicParadies für hyperbegabte Musiker

Leonard Bernstein, Paavo Järvi oder Lang Lang: Sie alle haben am legendären Curtis Institute of Music in Philadelphia studiert. Dessen Credo: Wir wollen die Besten - unabhängig vom elterlichen Geldbeutel. Es geht nicht nur um Virtuosität, sondern auch um gesellschaftliche Verantwortung.

Sendung vom 24.05.2017
Schwester Teresa bei den Proben zu ihrem Musical "Bergpredigt". (picture alliance / dpa / Stefan Kiefer)

Musik und SpiritualitätDas ästhetische Grauen des Sakropop

Neben Diskussionsrunden und Messen wird es auf dem 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag viele Konzerte christlicher Bands geben. Doch deren Musik ist nicht nur ästhetisch fragwürdig, ihr fehlt auch jegliche Spiritualität, findet Wiglaf Droste.

Áuftritt einer christlichen Band auf einem Festival-Gottesdienst in Stuttgart.  (imago stock&people)

Christliche Popmusik"Was Flottes im Hause Gottes"

In Deutschland ist das mit den Christen und dem Pop eine schwierige Sache. Dabei spielt Musik auf dem Kirchentag in Berlin eine große Rolle. Christen, die Popmusik machen und christlicher Pop. Was war noch gleich der Unterschied?

Sendung vom 23.05.2017
(Deutschlandradio / Mareike Knoke)

Uraufführung "Hängende Gärten" Sehnsuchtsort Babylon

Am Sonntag wird Christoph Eschenbach die Uraufführung eines Auftragswerks des Deutschen Sinfonie-Orchesters Berlin dirigieren: Der Komponist Philipp Maintz des Werkes "Hängende Gärten" ließ sich von einem der sieben Weltwunder der Antike inspirieren.

Sendung vom 22.05.2017
Das Twin Peaks Ortsschild (picture alliance/dpa/Screen Grab)

Twin PeaksSound einer Kultserie

Die Klänge von Twin Peaks gingen Anfang der Neunziger unter die Haut und in die Popwelt ein. Für die Neuauflage der Serie hat David Lynch mit der Sängerin und Schauspielerin Chrysta Bell zusammengearbeitet. Wie klingt die neue Staffel?

Sendung vom 19.05.2017
(Matthias Wegner/Deutschlandfunk Kultur)

Morgan Heritage mit neuem AlbumVeteranen des Roots-Reggae

Reggae-Musiker Danroy Morgan hat 29 Kinder. Das genügt für eine große Band, möchte man meinen. Tatsächlich besteht der Kern der Band Morgan Heritage, auch bekannt als "Royal Family des Reggae", aus Geschwistern. Zwei von ihnen sprechen bei uns über ihr neues Album "Avrakedabra".

Andy Bell von Erasure steht mit ausgebreiteten Armen und einem glitzernden Hut auf der Bühne. (imago/ZUMA Press)

Neue AlbenZwischen Pop-Pathos und HipHop-Liebe

Erasure sind eines der erfolgreichsten Pop-Duos, aber keins der innovativsten. Ihr neues Album "World Be Gone" klingt zwar organisch, aber hat viele Probleme. Spannender und experimenteller sind die neuen Alben von Nick Hakim und den She-Devils.

Seite 2/92
Juni 2017
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Nächste Sendung

26.06.2017, 11:07 Uhr

Chor der Woche

QuerbeetSingen befreit vom Alltagsstress
Der Chor Querbeet aus Idar-Oberstein. (Rüdiger Kindermann)

Vor fast 30 Jahren gründeten einige junge Leute in Idar-Oberstein den "Jungen Chor". Zum Gitarrenspiel sangen sie ein populäres Repertoire. Zwischenzeitlich sind die einst jungen Leute älter geworden. Mehr

weitere Beiträge

Konzert

Bachfest Leipzig 2017Die Kleinen vom Größten
Bachfest Leipzig, 2017, 10.07.2017 No 15, Festliche Messen, Thomaskirche Maria Keohane (Sopran), Daniel Carlsson (Altus), Thomas Volle (Tenor), Jakob Högström (Bass), Eric Ericson Chamber Choir, Drottningholm Baroque Ensemble, Leitung: Fredrik Malmberg © Bach-Archiv Leipzig/Gert Mothes honorarfrei für die Presseberichterstattungüber das Bachfest Leipzig 2017. Gilt für den einmaligen Abdruck. Weitere Nutzungen nur nach Absprache mit dem Fotografen. (Bachfest Leipzig / Gert Mothes)

Genies stehen sich manchmal selbst im Weg – auch in ihrer Nachwirkung: hätte zum Beispiel Johann Sebastian Bach nicht die gewaltige h-moll-Messe geschrieben, würde man seine vier so genannten "kleinen" Messen mit Sicherheit viel öfter hören.Mehr

Schwetzinger FestspieleLiebesdurstig und todesnah
Die Geigerin Carolin Widmann (Foto: Marco Borggreve)

450 Jahre nach seiner Geburt gilt der Musik-Reformator Claudio Monteverdi als wohl wichtigster Leitkomponist des laufenden Jahres – und zieht dabei manchmal noch andere lohnende Zeitgenossen mit ans Licht wie in diesem Konzert der Schwetzinger Festspiele.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur