Seit 20:03 Uhr Konzert
 

Dienstag, 21.11.2017

Tonart

Sendung vom 07.11.2017Sendung vom 06.11.2017
Tiflis bei Nacht. (imago / stock & people )

Musikszene in TiflisDie Georgier lieben den Jazz

Neue Clubs und neue Talente: In Georgien boomt der Jazz und spielt eine herausragende Rolle in der aktuellen Kulturlandschaft der Hauptstadt - auch weil das Land über eine lange Jazz-Tradition zurückblicken kann.

Sendung vom 03.11.2017
Sharleen Spiteri, Sängerin der schottischen Band Texas, bei einem Konzert in Madrid am 17. November 2015 (Foto: Kiko Huesca)

Sharleen Spiteri"Früher dachte ich, ich wäre ein totaler Rebell"

In knapp 30 Jahren Bandgeschichte haben Texas rund 40 Millionen Tonträger verkauft. Hits wie "Halo", "Summer Son" oder "Say What You Want" gehen auf ihr Konto. Sängerin Sharleen Spiteri über die Motivation, weiterzumachen, das neue Album – und die Zusammenarbeit mit Rammstein.

Sendung vom 02.11.2017
Die Band "Red Baraat" 2014 auf einem Konzert in New Orleans.  (imago stock&people)

"Red Baraat" aus New YorkBreakbeat trifft Bollywood

"Red Baraat ist eine sehr eklektische und offene Band. Wir versuchen, einen gemeinsamen Pfad durch viele Kulturen zu finden", sagt Sunny Jay. Mit dem Frontmann und Perkussionisten der New Yorker Formation sprach Carsten Beyer.

(Vera Hartmann)

Stephan Eicher vertont Suter-TexteHeimatsongs der anderen Art

Einsamkeit ist ein wiederkehrendes Motiv auf "Songbook", der Platte von Schriftsteller Martin Suter und Musiker Stephan Eicher. Die gemeinsame Sprache der Kindheit – das Berndeutsch – ist nicht das einzige, was die beiden Künstler verbindet.

Sendung vom 01.11.2017
Der russische Pianist Daniil Trifonov (picture alliance / dpa)

Neuerscheinungen: KlassikMusikalische Lust und makellose Technik

Daniil Trifonov zählt zu den besten Pianisten. Soeben hat er unter anderem Chopin eingespielt. Das Ensemble Resonanz bringt das Weihnachtsoratorium mit E-Gitarre und Moog-Synthesizer heraus. Und der Pianist Jewgenij Kissin meldet sich mit Beethoven zurück.

Sendung vom 30.10.2017Sendung vom 27.10.2017
Musiker Achim Reichel (imago/CHROMORANGE)

Musiker Achim ReichelDer psychedelische Krautrocker

Nach Experimenten mit seiner Bandmaschine und Drogen: In den 1970er-Jahren gründete Achim Reichel die Krautrockband A.R. & Machines. Deren Werkschau "The Art Of German Psychedelic (1970-74)" mit allen fünf Studioalben ist jetzt erschienen.

Sendung vom 26.10.2017
Imagewechsel: Wolfgang Petry nennt sich jetzt Pete Wolf. (Na Klar! Records)

"Happy Man" von Pete Wolf BandDie Transformation des Wolfgang Petry

Ohne Freundschaftsbänder und mit kurzen Haaren: Wolfgang Petry singt jetzt auf Englisch. Popkritiker Jens Balzer macht beim Debütalbum der Pete Wolf Band "Happy Man" eine melancholische Grundnote aus – und ist von der Verwandlung des Ex-Schlagerrockers durchaus überzeugt.

Sendung vom 25.10.2017
Regal mit Beatles-CDs in London (picture alliance / dpa / Daniel Kalker)

Musik-App TunesMapDie Rückkehr der Klappentexte

Musik kommt heutzutage aus perfekt zusammengestellten, gestreamten Playlists und rauscht an uns vorbei. Musik als Tapete. Die App TunesMap will das ändern und versucht etwas zu retten, das immer mehr in Vergessenheit gerät: Liner Notes. Auf deutsch: Klappentexte.

Die Punkrocker von Turbostaat im SO 36: Der Berliner Club gehört in diesem Jahr zu den prämierten Spielstätten (Copyright: SO 36 / Intiative Musik)

Preisverleihung in Dresden"Applaus" für 86 deutsche Musikclubs

Mit dem "Applaus" werden Clubs gewürdigt, die im Live-Bereich Herausragendes leisten. 86 Spielstätten erhalten in diesem Jahr insgesamt 1,8 Millionen Euro. Mit dem Geld können sie ihr Equipment digitalisieren - oder die nächste Konzertreihe finanzieren.

Sendung vom 24.10.2017
Marteria live bei einem Konzert seiner Allein auf weiter Tour 2017 am 13.05.2017 im Club Puschkin in Dresden  (imago / Future Image)

Rap und Hip-Hop aus OstdeutschlandWenn Rostock zu Roswell wird

Von Marteria bis Kraftklub: Immer mehr Rapper und Hip-Hopper thematisieren ihre ostdeutsche Herkunft. Meist sind ihre Geschichten düster, wie im Song "Grauer Beton" von Trettmann – aber nicht alle Ex-Hochhaus-Kinder geben sich der Tristesse hin.

(Sebastian Weidenbach)

50 Jahre TrikontMusik ohne kommerzielle Glätte

Wer ein Faible für unabhängige Musik hat, kommt an Trikont nicht vorbei. Ursprünglich als Verlag gegründet, der Che Guevaras Tagebücher und Texte von Ho Chi Minh veröffentlichte, wurde später daraus das Musiklabel Trikont. Ein Blick auf 50 Jahre mit dem Gründer Achim Bergmann.

Sendung vom 23.10.2017
Vorne die Rapper, im Hintergrund das Wu-Tang Clan W. (imago / ZUMA Press)

Wu-Tang-ClanDie Saga geht weiter

Hip Hop mit Kung-Fu-Samples und fernöstlicher Philosophie: Mit diesem Mix setzte der Wu-Tang-Clan seit den 1990ern neue Standards im Hip Hop. Alle paar Jahre raufen sich die Mitglieder der New Yorker Band für ein Album zusammen - und können nach wie vor überraschen.

Kinga Glyk auf der Bühne mit ihrem Bass. (kingaglyk.pl)

Kinga GlykDas neue Wunder am Jazzbass

Innerhalb sehr kurzer Zeit hat die polnische Bassistin Kinga Glyk einen enormen Bekanntheitsgrad erreicht. Dabei halfen der 20-Jährigen neben ihrem riesigen Talent vor allem auch die sozialen Medien. Nun kommt schon ihr drittes Album: "Dream".

Sendung vom 20.10.2017
Die schwedische Sängerin Mariam Wallentin aka Mariam the Believer beim 49th Montreux Jazz Festival, aufgenommen am 7.7.2015 in Montreux, Schweiz (picture alliance /dpa / epa / Dominic Steinmann)

Neue AlbenBeseelter Pop und Songs gegen den Herbstblues

Freejazz, Elektronik, Soul: Mit ihrem zweiten Solo-Album "Love Everything" huldigt Mariam The Believer wie eine Alleskönnerin der Kraft und Essenz der Musik. Außerdem neu im Plattenregal: "Glasshouse" von Jessie Ware und "In Real Life" von Hanne Hukkelberg.

Der künstlerische Leiter Björn Gottstein schaut in Donaueschingen (Baden-Württemberg) bei den Donaueschinger Musiktagen. (picture alliance / dpa / Patrick Seeger)

Donaueschinger MusiktageAbsage an den gepolsterten Konzertsessel

Die aktuell stattfindenden Donaueschinger Musiktage sind das weltweit älteste und renommierteste Festival für Neue Musik. Im Konzert "Transit" muss sich das Publikum bewegen. Er sei glücklich über diese "leicht malträtierende Publikumsführung", betont der künstlerische Leiter Björn Gottstein.

Sendung vom 19.10.2017
Seite 2/100
November 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Nächste Sendung

22.11.2017, 01:05 Uhr

Chor der Woche

weitere Beiträge

Konzert

musicadia BremenDas goldene Zeitalter der Gambe
Das Bild zeigt die Gartenfassade des Schlosses von Versailles, im Vordergrund der Apollo-Brunnen. (picture-alliance / dpa / Olivier Boitet)

Ein Abend der oft leisen, aber dennoch eindringlichen Klänge: die Stücke von Marin, Couperin und Forqueray kommen aus einer Zeit, wo Aufführungsräume häufig viel kleiner als heute und Konzerte manchmal sehr private Vergnügungen waren.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur