Seit 13:05 Uhr Länderreport

Donnerstag, 21.06.2018
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Tonart

Sendung vom 21.06.2018

Empowerment im Jazz "Wir haben mehr Macht, als wir denken"

(picture alliance / dpa / Kabir Dhanji)

Viele afroamerikanische Künstler nutzen ihre Musik zum Protest, seit US-Präsident Donald Trump an der Macht ist. Auch Jazz-Saxophonist Kamasi Washington bezieht mit "Empowerment" Position und appelliert an das Selbstbewusstsein seiner Zuhörer.

Sendung vom 20.06.2018
De-Phazz (Deutschlandfunk Kultur )

Heidelberger Band De-PhazzZeitlos schöne Grooves

Seit gut 20 Jahren schicken die Jazzmusiker von De-Phazz aus Heidelberg einen groovenden Sound in die Welt. Er ist auch auf ihrem neuen Album "Black White Mono" zu hören. Die Bandmitglieder Pat Appleton und Pit Baumgartner erklären ihre musikalische Vision.

(Omair Tabeekh)

Musiker Rebal Al-KhodariEin Song zum Weltflüchtlingstag

Der syrische Musiker Rebal Al Khodari erinnert zum Weltflüchtlingstag an das Schicksal seiner geflohenen Landsleute und daran, dass es auch einmal viele deutsche Flüchtlinge gab. Mit Musik will er den Menschen neue Kraft gegen.

Sendung vom 19.06.2018Sendung vom 18.06.2018Sendung vom 15.06.2018Sendung vom 14.06.2018
Die US-Band Snail Mail bei einem Auftritt im Januar 2018 - im Vordergrund Frontfrau Lindsey Jordan (imago/ZUMA Press)

Snail Mail: "Lush"Indie-Rock ist wieder cool

Ihren Plattenvertrag hat die Amerikanerin Lindsey Jordan noch auf der Schulbank abgeschlossen. Sie nennt sich Snail Mail, Schneckenpost, und ist die Vertreterin einer neuen Generation von Indie-Rock. Ihr Album klingt wie der Titel "Lush" – üppig und opulent.

Kraftwerk bei ihrem Konzert in der Neuen Nationalgalerie Berlin (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

KraftwerkDamals extrem futurisch, heute Allgemeingut

Kraftwerk sind Elektro-Pioniere, Kunst-Visionäre, Legende – und und und. Ein Sammelband vereinigt Dutzende von Beiträgen, die dem Phänomen auf den Grund gehen. Herausgeber Uwe Schütte sagt, Kraftwerk sei "ganz stark in der Selbstmythologisierung".

Sendung vom 13.06.2018Sendung vom 12.06.2018Sendung vom 11.06.2018Sendung vom 08.06.2018
Die US-Band Snail Mail bei einem Auftritt im Januar 2018 - im Vordergrund Frontfrau Lindsey Jordan (imago/ZUMA Press)

Neue AlbenGeordnete Popmusik und ein großer Wurf

Wuchtige Drums bietet das Debütalbum "Lush" der 18-jährigen Lindsey Jordan und ihrer Band Snail Mail. Das Album "So Sad So Sexy" der Schwedin Lykke Li klingt dagegen klinisch sauber. "Babelsberg" von Gruff Rhys wirkt, als sei die Platte schon immer da gewesen.

Sendung vom 07.06.2018
Prince bei einem Konzert in Antwerpen 2010 (dpa / picture alliance / Dirk Waem)

Vor 60 Jahren geboren"Prince war ein Talent wie Beethoven"

Begnadeter Musiker, Tänzer und Komponist: Heute wäre Prince 60 Jahre alt geworden. Seine Genialität zeigte er schon 1978 mit seinem Debüt "For you", bei dem er alle Stimmen sang, alle Instrumente spielte und das Cover gestaltete.

Sendung vom 06.06.2018
Die blonde Sängerin und Bassistin Shannon Shaw mit einer Hochsteckfrisur und schwarzem Shirt (Alysse Gafkjen)

Solodebüt von Shannon ShawKratzige Stimme, sanfte Gitarre

Mit "Shannon in Nashville" hat die amerikanische Sängerin Shannon Shaw ein zeitloses Debütalbum vorgelegt. Es zeigt, wie aus einer selbstzweiflerischen eine selbstbewusste Musikerin wurde, die mal in Richtung Motown, mal in Richtung Country geht.

Zwei Rapperin mit dunkelblauen Umhängen und übertrieben großen Goldketten. (Elsa Okazaki 2018)

Duo KlitCliqueFeministischer Cloudrap aus Wien

Das Duo Klitclique ist angetreten, um die Musik- und Kunstwelt aufzumischen. Ihr erstes Album "Schlecht im Bett, gut im Rap" nutzt das hippe Genre Cloudrap mit seiner schläfrig-ironischen Soundästhetik, um kräftig auszuteilen.

Sendung vom 05.06.2018
Screenshot des YouTube-Channels "CollegeMusic 24/7 lofi hip hop radio "  (YouTube/"CollegeMusic 24/7 lofi hip hop radio " )

Musikstreams auf YouTubePiratenradio 2.0?

Immer mehr Livestreams auf YouTube senden rund um die Uhr Musik, kuratiert von echten Menschen und nicht Algorithmen. Die "New York Times" meint: Auf der Plattform entstehe eine Art Piratenradio 2.0. Doch die Macher selbst sehen sich in einer ganz anderen Ecke.

Robert F. Kennedy 1964 in Deutschland (picture-alliance / Roland Witschel)

Robert Kennedy und die MusikEin Song für Bobby

Jefferson Airplane traten in seinem Wohnzimmer auf, die Sängerin Lesley Gore managte seinen Wahlkampf: Musikalisch schlug sich Robert Kennedy auf die Seite der rebellierenden Jugend, sein Tod hinterließ auch Spuren in ihren Songs.

Seite 1/112
März 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

21.06.2018, 15:30 Uhr Tonart
Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Fainschmitz
Gespräch mit Matthias Vieider

70 Jahre LP und die Auswirkungen auf die Musikgeschichte
Gespräch mit dem Musikjournalisten Karl Bruckmeier

Kamasi Washington: "Heaven & Earth"
Von Juliane Reil

Transatlantische Kooperationen:
Das Branchentreffen der Indielabels in New York
Gespräch mit Alexander Schulz, Geschäftsführer des Reeperbahnfestivals Hamburg.

Chor der Woche

Der Baraka WeltmusikchorWeltoffen
Der Baraka Weltmusikchor aus Radolfzell am Bodensee (Hans-Georg Frank)

Singen gehört für Menschen aller Länder zu ihrer Kultur. Und diese Kulturen finden sich im beschaulichen Radolfzell am Bodensee wieder – der Heimat des Baraka Chores. Mehr

weitere Beiträge

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur