Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
 
 

Wortwechsel / Archiv | Beitrag vom 13.03.2015

Toleranz und Vorurteil Wer hat Angst vor dem Islam?

Podcast abonnieren
Von links: Islamwissenschaftler Stephan Kokew, Karikaturist Bernd Zeller, Axel Rahmlow (Deutschlandradio), Frauke Petry (Vorsitzende AfD Sachsen), Journalistin Khola Maryam Hübsch (Deutschlandradio / Christian Kruppa)
Von links: Islamwissenschaftler Stephan Kokew, Karikaturist Bernd Zeller, Axel Rahmlow (Deutschlandradio), Frauke Petry (Vorsitzende AfD Sachsen), Journalistin Khola Maryam Hübsch (Deutschlandradio / Christian Kruppa)

Eine Religion mit vier Millionen Gläubigen in Deutschland spaltet die Gesellschaft. Was wissen wir über den Islam und seine verschiedenen Richtungen? Warum hakt die Integration? Was sind die Stellschrauben, die eine Verbesserung bewirken können? Warum die hohe Emotionalisierung?

Woche für Woche gehen in Deutschland - vor allem in Dresden - Tausende auf die Straße und zählen sich zu den Anhängern der patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes. Gleichzeitig signalisieren Hunderttausende in Gegendemonstrationen ihre Solidarität mit den friedlich lebenden Muslimen und stemmen sich gegen eine generelle Stigmatisierung des Islam.

Auf unserer Buchmesse-Bühne in Leipzig diskutieren:
Bernd Zeller, Karikaturist, Satiriker, Autor
Frauke Petry, Vorsitzende der AfD in Sachsen
Khola Maryam Hübsch, Journalistin, Publizistin
Stephan Kokew, Islamwissenschaftler von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Moderator: Axel Rahmlow

Mehr zum Thema:

Muslimische Tradition - Stellenwert der Toleranz im Islam
(Deutschlandfunk, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften, 12.03.2015)


(Deutschlandfunk, Koran erklärt , 05.03.2015)

Bremen - Zwei Jahre Staatsvertrag mit den islamischen Religionsgemeinschaften
(Deutschlandradio Kultur, Religionen, 01.03.2015)

Wortwechsel

CyberangriffeWie gut sind die Deutschen gerüstet?
Besucher des Kongresses des Chaos Computer Clubs (CCC) spielen mit ihrem digitalem Spiegelbild. (picture alliance / dpa / Axel Heimken)

Bei der jüngsten weltweiten Cyberattacke wurden hunderttausende Rechner von einer Schadsoftware blockiert. Die Angreifer hatten Computerdaten verschlüsselt und ein Lösegeld verlangt, um sie wieder freizugeben. Sind wir gegen derartige Angriffe gewappnet?Mehr

Hoffen auf den Schulz-Effekt Die SPD vor ihrer Schicksalswahl?
Der Parteivorsitzende der SPD Martin Schulz und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft heben am 02.04.2017 in Essen (Nordrhein-Westfalen) gemeinsam ihre Hand. Die NRW-SPD startet die "heiße Phase" des Wahlkampfes für die Landtagswahl in NRW. Foto: Bernd Thissen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ (dpa /Bernd Thissen)

Der mit traumhafter Mehrheit gewählte Kanzlerkandidat Martin Schulz schien das Unmögliche möglich zu machen: Die Sozialdemokratie aus der schmerzhaften Fessel der Großen Koalition zu befreien und Kanzlerin Merkel abzulösen. Ist der Schulz-Effekt bereits verpufft?Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur