Seit 08:50 Uhr Buchkritik
 

Montag, 20.11.2017

Thementag Enthinderung

Thementag Enthinderung (Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de)
"Schatzkisten"-Paar: Radojka und Harald Sienknecht sind seit fünf Jahren zusammen, seit zwei Jahren verheiratet. (Von Axel Schröder)

Partnerbörse für Menschen mit Behinderung"Dann hat es gefunkt!"

Über Gott und die Welt - und die Liebe: Darüber reden die Menschen in der Hamburger "Schatzkiste". Hier treffen sich Menschen mit ganz unterschiedlichen Behinderungen auf der Suche nach einem Partner. Wer sich gefunden hat, findet hier auch Rat in Sachen Beziehung und Sex.

Maral Schäfer sitzt auf einer Bank vor einem Fachwerkhaus, vor ihr das rote Tandem. (Olaf Schäfer)

Autismus Maral fährt Tandem

Mehr als 16.000 Kilometer haben Maral und Olaf Schäfer mit ihrem roten Tandem schon zurückgelegt. Keine Selbstverständlichkeit, denn für die 16-Jährige ist körperliche Anstrengung - genauso wie Körperkontakt - eine große Barriere. Maral ist Autistin.

Ein Blinder mit Blindenstock  (picture alliance/dpa/Foto: Bernd Thissen)

MarburgHauptstadt der Blinden

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen allein nach Marburg 3000 Soldaten in die Augenklinik der Universität, in Marburg wurde auch die Blindenstudienanstalt – kurz "Blista" gegründet. Heute gilt die Stadt mit am blindenfreundlichsten in Deutschland.

Der Berliner Schauspieler und Synchronsprecher Sebastian Urbanski (dpa / picture alliance / Thalia Engel)

Schauspieler Sebastian Urbanski"Ich fühl mich ganz normal"

Sebastian Urbanski ist Theaterschauspieler, Synchronsprecher und heutiger Co-Moderator beim "Kompressor". Seinen größten Auftritt hatte er bisher als Redner im Bundestag: Als erster Mensch mit Down-Syndrom sprach er dort am Holocaust-Gedenktag.

Seite 1/3

Studio 9

Archäologische RestauratorenSchätze im neuen Glanz
Goldener Halsschmuck einer byzantinischen Prinzessin aus dem Preslav-Schatz (Bulgarien, 10. Jahrhundert) (V. Iserhardt / RGZM)

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz erforscht und erhält Altertumsfunde aus aller Welt, zum Beispiel einen byzantinischen Schatzfund aus Preslav aus dem zehnten Jahrhundert. Er soll im kommenden Jahr im Pariser Louvre ausgestellt werden.Mehr

weitere Beiträge

Lesart

Wundermittel oder Krebsgefahr?Der Kampf um Glyphosat & Co.
Ein Traktor fährt bei Göttingen (Niedersachsen) Ende März über ein Feld und bringt mittels einer gezogenen Anhängespritze zur Saatbettbereinigung Glykosphat aus (undatierte Aufnahme). Glyphosat kommt in der Regel als Nacherntebehandlung bzw. vor der Aussaat zum Einsatz. Das Pestizid dient zur Unkrautbekämpfung in der Landwirtschaft. (ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und der vollständigen Nennung der Quelle) - Foto: Steven Lüdtke/Forum Moderne Landwirtschaft/dpa (Steven Lüdtke/Forum Moderne Landwirtschaft/dpa)

Ist Glyphosat ein ungefährliches Wundermittel zur Bekämpfung von Unkraut? Oder schädigt es die DNA und zerstört die Vielfalt unserer Natur? Wir diskutieren mit dem Biochemiker Helmut Burtscher-Schaden und dem Dokumentarfilmer Alexander Schiebel über die leidenschaftlich geführte Debatte. Mehr

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur