Seit 12:00 Uhr Nachrichten
 

Donnerstag, 23.11.2017

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 13.08.2010

The Godfathers

Oskar Sala und Pierre Schaeffer zum 100. Geburtstag

Von Phillip Schulze, Jan Sieber und Nathalie Singer

Oskar Sala und Pierre Schaeffer fühlten sich dem Rundfunk eng verbunden. (Stock.XCHNG / mikael cronhamn)
Oskar Sala und Pierre Schaeffer fühlten sich dem Rundfunk eng verbunden. (Stock.XCHNG / mikael cronhamn)

Im Sommer 1910 kamen zwei Schlüsselfiguren der elektroakustischen Musik zur Welt: Oskar Sala, erster Virtuose und Weiterentwickler des Trautoniums. Und Pierre Schaeffer, Begründer der "musique concrète", Radiomacher und Schriftsteller. Beide Innovatoren erzeugten einen seltenen Einklang von technischen und künstlerischen Entwicklungen. Beide waren dem Medium Rundfunk eng verbunden. Und beide gelten heute als Ikonen der elektroakustischen Musik im weitesten Sinne.

Die Autoren folgen den Spuren Salas und Schaeffers in der heutigen Klangkunstszene und werfen Rückblicke auf Leben und Werke.

Regie: Nathalie Singer
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2010
Länge: 54'30

Phillip Schulze, geboren 1979, lebt als Komponist und Medienkünstler in Düsseldorf. Jan Sieber, geboren 1975, Mitarbeiter im Fachbereich Interface Design an der Bauhaus-Universität Weimar. Nathalie Singer, geboren 1969, Musikwissenschaftlerin und Radioautorin. Seit 2007 Professur für Experimentelles Radio an der Bauhaus-Universität Weimar.

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Das Mixturtrautonium des Oskar Sala

Klangkunst

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur