Seit 15:05 Uhr Interpretationen
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen
 
 

Konzert / Archiv | Beitrag vom 15.05.2016

Tage Alter Musik RegensburgHalleluja in schweren Zeiten

Eröffnungskonzert aus der Dreieinigkeitskirche

Yeree Suh, die Regensburger Domspatzen und das L'Orfeo Barockorchester unter Leitung von Roland Büchner beim Eröffnungskonzert der Tage Alter Musik Regensburg (Tage Alter Musik Regensburg)
Yeree Suh, die Regensburger Domspatzen und das L'Orfeo Barockorchester unter Leitung von Roland Büchner beim Eröffnungskonzert der Tage Alter Musik Regensburg (Tage Alter Musik Regensburg)

Joseph Haydn ließ den Chor jubilieren, als draußen die Kanonen donnerten. Mit seiner "Messe in Zeiten des Krieges" eröffneten die Regensburger Domspatzen und das L'Orfeo Barockorchester die Tage Alter Musik Regensburg.

Die Tage Alter Musik Regensburg lenken in ihrem Eröffnungskonzert das Augenmerk ganz auf die Musik von Joseph Haydn, und zwar eingegrenzt auf dessen Eisenstädter Zeit. In chronologischer Abfolge ihrer Entstehung macht die C-Dur-Sinfonie Nr. 30 den Anfang, sie stammt aus dem Jahr 1765. Deren erster Satz wie auch die keine zehn Jahre später komponierte Motette "Salve Regina" weisen musikalisch und textlich auf sehr alte liturgische Vorlagen (Oster-Alleluja beziehungsweise Marienantiphon). Zu Weihnachten des Jahres 1796 wurde dann in Wien Haydns sogenannte ‚Paukenmesse‘ aus der Taufe gehoben; sie entstand ebenfalls in Eisenstadt, wo sie im darauffolgenden Jahr zu erleben war. Auch in diesem Werk findet sich die für Messen typische liturgische Grundstruktur, allerdings nimmt sie auf einen außerkirchlichen Aspekt Bezug, nämlich auf die Bedrohung, die von der Armee Napoléon Bonapartes für Wien ausging. Die charakteristischen Paukenschläge im Agnus Dei stellen denn auch einen in Zeitlupe ausgeführten französischen Paukenwirbel der französischen Armee dar. Joseph Haydn nannte dieses Werk bezeichnenderweise "Messe in Zeiten des Krieges". 

Tage Alter Musik Regensburg
Dreieinigkeitskirche
Aufzeichnung vom 13. Mai 2016

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 30 C-Dur "Alleluja"
"Salve Regina" g-Moll
Missa in tempore belli C-Dur "Paukenmesse"

Yeree Suh, Sopran
Ulrike Mayer, Alt   
Uwe Gottswinter, Tenor
Christof Hartkopf, Bass
Regensburger Domspatzen
L'Orfeo Barockorchester
Leitung: Roland Büchner

Konzert

Dresdner MusikfestspieleDas Jahr 1917
(Dresdner Musikfestspiele / Felix Broede)

Die Dresdner Philharmonie hat den komplett sanierten Kulturpalast mit einem revolutionären Musikprogramm in Besitz genommen: Schostakowitschs Sinfonie über das Jahr 1917 und Mozarts beunruhigendes Klavierkonzert in derselben Tonart d-Moll.Mehr

Neue Kammermusik aus IsraelKlangoase Haifa
das Ensemble Modalius (Website Ensemble Modalius)

Die Hochschule der Künste an der Universität Haifa lädt immer zu einem besonderen Musikfest - inklusiv wird hier gedacht, gespielt und gesungen. Mit "Identity issues" beschäftigt sich dabei das Ensemble Modalius. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur