Seit 00:00 Uhr Nachrichten

Montag, 25.06.2018
 
Seit 00:00 Uhr Nachrichten

Literatur / Archiv | Beitrag vom 13.03.2012

Stummer Diener, diskreter Kritiker

Das Berufsbild des Lektors im Wandel

Von Carsten Hueck

Podcast abonnieren
Aufgeschlagenes Buch - ein alltägliches Bild für Lektoren. (Deutschlandradio / Bettina Straub)
Aufgeschlagenes Buch - ein alltägliches Bild für Lektoren. (Deutschlandradio / Bettina Straub)

Nur wenige Berufsfelder sind so schwer einzugrenzen wie das des Lektors. Der Lektor ist Autodidakt. Eine verbindliche Qualifikation für seine Tätigkeit gibt es ebenso wenig wie eine Poetik des Lektorierens. Nun wandelt sich das Berufsbild.

Manuskript zur Sendung als PDF oder im barrierefreiem Textformat

Literatur

Überlegungen zu EuropaDer prophetische Autorengipfel 1988
Autor Harry Mulisch (imago/Leemage)

1988 dachten 50 Schriftsteller aus aller Welt, darunter Harry Mulisch und Adolf Muschg, im Schatten der Berliner Mauer über ein vereintes Europa nach. Mitte Juni treffen sich wieder zahlreiche Autoren in Berlin. Vorab senden wir noch einmal Auszüge des Europäischen Autorengipfels vor 30 Jahren.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur