Seit 20:03 Uhr Konzert

Dienstag, 20.02.2018
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Studio 9

16.02.2018
15.02.2018, Berlin: Berlinale, Er_ffnung, ÑIsle of Dogs - Ataris Reiseì: Moderatorin Anke Engelke und Dieter Kosslick, Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Foto: J_rg Carstensen/dpa | Verwendung weltweit (dpa)

Berlinale-Eröffnung Ein Glanzvoller Auftakt

Die Eröffnung der 68. Internationalen Filmfestspiele mit dem Animationsfilm "Isle of Dogs" von US-Regisseurs Wes Anderson war ein voller Erfolg. Unsere Filmkritikerin Gesa Ufer war nach der fantastischen Hundefabel aus Japan auf dem Eröffnungsempfang und schildert ihre Eindrücke.

15.02.2018
(picture alliance/dpa)

Art Spiegelman wird 70Der Holocaust als Comic

Katzen mit Hitlerbart, Mäuse in Konzentrationslagern: Mit "Maus" legte Art Spiegelman die erste Graphic Novel über den Holocaust vor. Das Buch fußt auf den Erzählungen seines Vaters über die Zeit im KZ: Heute wird Art Spiegelman 70 Jahre alt.

13.02.2018
Im Besucherbergwerk - Vereinigt Zwitterfeld zu Zinnwald - präsentiert Bergwerksführer Siegfried Löhlein 2011 eine Stufe des Minerals Zinnwaldit. In dem Mineral sind bis zu 1,4 Prozent des Elements Lithium enthalten.

Lithium ist das neue ErzDas weiße Gold des Erzgebirges

Mehr als 300 Jahre lang wurde im Zinnwald Erz gefördert. Nach der Wende wurden die meisten Bergwerke stillgelegt. Jetzt könnte die Förderung von Lithium alte Tradition beleben. Denn unter der Erde befinden sich rund 300.000 Tonnen des "weißen Goldes".

Seite 2/676
Februar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Nächste Sendung

21.02.2018, 05:05 Uhr

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

Regina Nössler: "Schleierwolken"Grausam, gemein und fies
"Schleierwolken" von Regina Nössler (Verlag  konkursbuch/imago/STPP)

Elisabeth führt ein wenig sensationelles Leben in Berlin. Bis sich Unheil andeutet. Hat sie tatsächlich einen Mord mit angesehen? Hat die Frau, die sie für einen One Night Stand mitgenommen hatte, tatsächlich ihren Laptop geklaut? Selten wurde subtiler Horror so gekonnt erzählt wie in Regina Nösslers "Schleierwolken".Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur