Seit 05:05 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
 
 

Aktuell | Beitrag vom 14.09.2017

"Sopranos"-DarstellerSchauspieler Frank Vincent ist tot

Schauspieler Frank Vincent (hier mit Vincent Pastore, 3.3.2004). (dpa-news / Frank Franklin)
Schauspieler Frank Vincent. (dpa-news / Frank Franklin)

"Sopranos"-Schauspieler Frank Vincent ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 78 Jahren. Vincent spielte in der Fernsehserie "Die Sopranos" den Mafia-Boss Phil Leotardo, den Erzfeind der Titelfigur Tony Soprano.

Frank Vincent wirkte auch in Martin Scorseses Mafia-Drama "Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia" mit. Seine "Sopranos"-Kollegin Maureen Van Zandt schrieb auf Twitter:

"Wir haben heute einen aus unserer Familie verloren. Wunderbarer Schauspieler und großartiger Mann. Ruhe in Frieden, Frankie."

Vincent starb am Mittwoch im Alter während einer Operation nach einem vergangene Woche erlittenen Herzinfarkt. 

Tweets über Frank Vincent

Mehr zum Thema

Serie "The Deuce" - Der Teufel trägt Strapse
(Deutschlandfunk, Corso, 12.09.2017)

Neu im Kino - Sehnsucht nach dem Verlies
(Deutschlandfunk Kultur, Vollbild, 12.03.2016)

Studio 9

Zum Tod von Harry Dean StantonDer Mann, der aus der Wüste kam
Harry Dean Stanton schaut in die Kamera. (AFP)

Harry Dean Stanton spielte gewissenlose Cowboys und Drogenhändler, orientierungslose Tramper oder rassistische Polizisten. Seine wohl größte Rolle übernahm der US-Schauspieler in dem Roadmovie "Paris, Texas" von Wim Wenders. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur