Seit 15:05 Uhr Entdeckertag

Freitag, 23.02.2018
 
Seit 15:05 Uhr Entdeckertag

Sonntagsrätsel

Sendung vom 18.02.2018Sendung vom 11.02.2018Sendung vom 04.02.2018
Eine Frau schaut sich die Wandtapete "Autumnal Cannibalism, 1936" des Künstlers Salvador Dali an. (Silas Stein/dpa )

AuflösungGesucht wurde das Adjektiv: formlos

Das gesuchte Wort war "formlos". Bei diesem Adjektiv können einem die schmelzenden Formen in den Bildern Salvador Dalis einfallen. Es wird aber vor allem für behördliche und andere Schreiben verwendet, für die es kein Formblatt, Formular oder eine andere Vorlage gibt.

Sendung vom 28.01.2018
Die Zukunft Südafrikas: Junge Menschen vor einem Nelson Mandela Portrait in Johannesburg (picture alliance / dpa / Foto: Ihsaan Haffejee)

AuflösungGesucht wurde: Nelson

In London liegt in St. Paul’s Cathedral begraben und als Denkmal steht auf dem Trafalgar Square: Horatio Nelson, der die Schlacht von Trafalgar zwar gewann, aber sein Leben dabei verlor. Nelson ist in vielen Teilen der Welt nicht nur ein Familien-, sondern auch ein Vorname - der berühmteste Träger dürfte wohl Nelson Mandela sein.

Sendung vom 21.01.2018
Prächtige Karossen für den Papst (Jan-Christoph Kitzler)

AuflösungGesucht wurde: Karosse

Eine Karosse ist eine prunkvoll ausgestattete Kutsche, die während des Barock eine erste Blütezeit erlebte. Später wurden allgemein die (großen) Fahrzeuge von Staatsmännern und Würdenträgern so bezeichnet. Heute benutzt man den Begriff auch umgangssprachlich für die Karosserie eines Autos.

Sendung vom 14.01.2018
Eine Marmorplatte auf einem Plattenspieler vertont Windintensitäten. (Deutschlandradio / Bettina Straub)

AuflösungGesucht wurde: Marmor

Vor allem als Werkstoff für bekannte Gebäude und Plastiken ist der Marmor in die Kulturgeschichte eingegangen. Ob der David oder die Pieta von Michelangelo, die Laokoon-Gruppe oder die Venus von Milo – sie alle sind aus Marmor. Der vermutlich bekannteste Marmor wird in den Steinbrüchen von Carrara in der Toskana abgebaut.

Sendung vom 07.01.2018
Straßenszene in den 20er Jahren (imago stock&people)

AuflösungGesucht wurde: Regent

Nicht nur regierender Herrscher oder sein Vertreter, "Regent" wurde früher gerne verwendet, wenn ein Hersteller die besondere Qualität seiner Ware herausstellen wollte. Ein Model der Autofirma Opel aus den 1920er Jahren trug diesen Namen, heute kennt man unter diesem Wort auch eine neu gezüchtete, besonders widerstandsfähige Rebsorte.

Sendung vom 31.12.2017
Packung Kaiser Natron in der Ausstellung "Alltag an der Heimatfront"  (imago/Rüdiger Wölk)

AuflösungGesucht wurde: Natron

Natron ist der sogenannte Trivialname von Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3). Häufig wird Natron als Triebmittel zum Backen benutzt, es ist aber auch ein altes Hausmittel gegen Sodbrennen. Man setzt es auch zur Reinigung und zur Geruchsneutralisierung ein.

Sendung vom 24.12.2017
Eine Jesus-Statue in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa - davor dunkle Wollken (AFP/Orlando Sierra)

AuflösungGesucht wurde: Wunder

Es wurde nach dem Wunder gesucht, das nicht nur in Märchen, sondern auch in vielen Weltreligionen eine Rolle spielt. Seit der Antike bezeichnet man etwas Unerklärliches, der Normalität widersprechendes als "Wunder". Die Taten der griechischen Götter wie z.B. Herakles und die Heilungen durch Jesus von Nazareth gehören zu den ältesten Wundererzählungen.

Sendung vom 17.12.2017
Ein Erdbeersorbet mit einem Minzeblatt (imago/BE&W)

AuflösungGesucht wurde: Sorbet

Ein Sorbet ist vor allem eine halbgefrorene Masse aus Fruchtsaft, die auch aus Wein oder Champagner hergestellt werden kann. Bei mehrgängigen Menus wird es häufig zwischen den Gängen als Appetitanreger gereicht. Das bekannteste ist das Zitronensorbet. Das Wort stammt aus dem Arabischen, wo es vor allem ein Erfrischungsgetränk bezeichnete.

Sendung vom 10.12.2017
Paar spricht in Bild-Sprechblasen miteinander. (imago / Ikon Images)

AuflösungGesucht wurde: hoffen

Das gesuchte Wort mit sechs Buchstaben und passte zum roten Faden der Sendung – dem Wünschen, das vor Weihnachten Hochkonjunktur hat.

Sendung vom 03.12.2017
Der britische Staatsmann Sir Winston Churchill (1874-1965) grüßt aus einem Fahrzeug heraus mit der für ihn typischen Geste, dem Victory-Zeichen. (picture alliance / dpa  / Central Press)

AuflösungGesucht wurde: Zeichen

Zeichen gibt es viele, nicht zuletzt die Schriftzeichen, ohne die das Sonntagsrätsel unmöglich wäre. Von Piktogrammen bis zu Verkehrsschildern – die Welt ist voller Zeichen. Wissenschaftlich untersucht werden sie von der Semiotik.

Sendung vom 26.11.2017
Rotkäppchen läuft vor dem Wolf davon. (imago stock&people)

AuflösungGesucht wurde: Umhang

Superman brauchte ihn zum Fliegen, Harry Potter wurde unsichtbar durch ihn. Und den Protagonisten im Herrn der Ringe diente er mal als Schutz vor der Kälte und mal als Ersatz für den Schlafsack. Heute ist dieses praktische Kleidungsstück etwas aus der Mode gekommen.

Sendung vom 19.11.2017
Die Heilige Elisabeth von Portugal in einer Darstellung von Jan Provost (imago/Leemage)

Auflösung!Gesucht wurde: Isabel

Isabel ist eine der bekanntesten Formen des Namens "Elisabeth" im spanischen Sprachraum. Der Name wird bereits in der Bibel erwähnt, die berühmteste Isabel dürfte Santa Isabel sein, die von 1282 bis 1325 Königin von Portugal war und später heiliggesprochen wurde.

Sendung vom 12.11.2017
Kinder und ihre Eltern schauen am 11.11.2012 mit Laternen auf ein Martinsfeuer in Berlin. Rund um den Martinstag gibt es viele Laternen-Umzüge. Es ist der Gedenktag des heiligen Martin von Tours. Er teilte als römischer Offizier mit einem Bettler seinen Mantel. Foto: Maurizio Gambarini/dpa | Verwendung weltweit (picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini)

Aufgelöst!Gesucht wurde: die Laterne

Am 11.11. war ja nicht nur Beginn der Karnevalssaison, sondern auch Martinstag. Und da werden traditionell von Kindergärten, Grundschulen und Kirchengemeinden Martinsumzüge mit oft selbstgebastelten Laternen veranstaltet.

Sendung vom 05.11.2017
Astern im sonnigen September (imago/Gottfried Czepluch)

Aufgelöst!Gesucht wurden: die Astern

Langsam wird es draußen ungemütlich und die Natur tritt allmählich immer weiter ihren Rückzug an: Das Lösungswort stammt diesmal aus der Flora und hat sechs Buchstaben. Gesucht ist die Mehrzahl.

Sendung vom 29.10.2017
Beim Norddeich Radio im Jahr 1957: Hans Heyne, M. Paulsen und Hans Bredow (v. lks.) zum 50jährigen Bestehen des Senders.  (imago)

AuflösungGesucht wurde: Analog

Am 29. Oktober 1923 ging zum ersten Mal die Funk-Stunde in Berlin auf Sendung – und begründete damit die Geschichte des Hörfunks in Deutschland. Das gesuchte Wort passt zu dieser Zeit, aber auch noch zur heutigen. Es hat sechs Buchstaben und drei Silben, seine Wurzeln liegen im Altgriechischen.

Sendung vom 22.10.2017
Der Kranich (lateinisch Grus) in einer historischen Darstellung (Bode)

AuflösungGesucht wurde: Kranich

Am 22. Oktober 2017 suchten wir ein Lösungswort aus dem Tierreich mit sieben Buchstaben. Es kam schon in der griechischen Mythologie vor, aber auch bei Schiller und Goethe, selbst bei Wilhelm Busch. Meistens steht es, bzw. er als Symbol für Wachsamkeit und Klugheit.

Sendung vom 15.10.2017
Graffitis auf der Westseite der Berliner Mauer am 29. April 1984  (AFP / JOEL ROBINE)

AuflösungGesucht wurde: Parole

Wenn man als Spion arbeiten will, sollte man die Parole kennen – zumal, wenn das Objekt der Begierde militärischen Charakter hat.

Sendung vom 08.10.2017
Der aus Texas stammende Opernsänger Thomas Stewart und die in Brooklyn geborene Sängerin Evelyn Lear, aufgenommen in ihrer Berliner Wohnung am 5. Juni 1970 (dpa/Giehr)

AuflösungGesucht wurde: Bariton

Gesucht wurde ein musikalischer Fachbegriff mit sieben Buchstaben: der Bariton. Es gibt ihn als Helden, als Kavalier und als Lyriker.

Sendung vom 01.10.2017
Ein Schamane währende einer Zeremonie. (picture alliance / dpa /RIA Novosti / Alexandr Kryazhev)

AuflösungGesucht wurde: Ritual

Das gesuchte Hauptwort ist eindeutig lateinischen Ursprungs, hat drei Silben und sechs Buchstaben. Es kann religiösen oder weltlichen Charakter haben. Manche Menschen würden es auch als Beschreibung des Sonntagsrätsels durchgehen lassen.

Sendung vom 24.09.2017
Kinder einer Hamburger Kita stimmen über den Essensplan ihrer Einrichtung ab.  (picture-alliance / dpa / Markus Scholz)

AuflösungGesucht wurde: Stimme

Wir suchten ein Hauptwort mit sechs Buchstaben und zwei Silben, das zur Wahl passt. Auch das dazugehörige Verb spielt eine große Rolle.

Sendung vom 17.09.2017
Ein Auto mit aufgereihten Koffern, Bild stammt aus den 1970er-Jahren (imago/Gerhard Leber)

AuflösungGesucht wurde: Bedarf

Der Bedarf - mal ist er hoch, mal niedrig. Man kann ihn anmelden, er wird auch gerne "festgestellt" – häufig von einem Amt.

Sendung vom 10.09.2017
Pflücker auf einem Safranfeld im indischen Kaschmir. (dpa / picture alliance / Altaf Qadri)

AuflösungGesucht wurde: ernten

Das gesuchte Wort ist ein Verb, das zur Jahreszeit passt. Mal muss man sich dafür tief bücken, ein anderes Mal die Arme so lang wie möglich machen. Mit Yoga hat es nichts zu tun, zu Muskelkater kann es trotzdem führen.

Sendung vom 03.09.2017
Neben dem Wermutkraut sind bis zu 15 weitere Pflanzen im Absinth enthalten. (DENIS MARAUX / AFP)

AuflösungGesucht wurde: Wermut

Wermut steht für eine Pflanze und/oder ein Getränk. Die Pflanze hat einen eher bitteren Geschmack, von dem Getränk genießt man besser auch nicht zu viel, sonst wird man selbst ungenießbar.

Seite 1/11
Februar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Sonntagmorgen

Heiß und hypnotisierendIm Zeichen des Feuers
Ein Feuer brennt im Kamin in einer Almhütte bei St. Kassian in Südtirol, aufgenommen im Juli 2005.  (picture-alliance / dpa / Udo Bernhart)

Feuer spendet Licht und Wärme und hat vielfachen weiteren Nutzen; ohne Feuer wäre die Entwicklung der Menschheit undenkbar. Aber Feuer kann andererseits auch Zerstörung von biblischem Ausmaß bedeuten - durch Blitze, Vulkanausbrüche und Brände. Die widersprüchlichen Seiten des Feuers machen einen Großteil seiner Magie und Faszination aus.Mehr

weitere Beiträge

Radiorecorder

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur