Seit 19:05 Uhr Konzert
 

Samstag, 20.01.2018

Sein und Streit

14.01.2018

Philosoph Gernot BöhmeWas ist "Gut-Mensch-Sein"?

Menschen in der Fußgängerzone Ludgeristraße in Münster. (imago / Rüdiger Wölk)

Nicht um die Qualitäten des Gutmenschen geht es dem Philosophen Gernot Böhme, sondern darum, wie man das Menschsein gut vollziehen kann. Die Allgegenwart der Technik stehe diesem "Gut-Mensch-Sein" entgegen. Böhme empfiehlt: direkten Austausch und In-sich-hinein-spüren.

07.01.2018
Darstellung einer Hand (imago/StockTrek Images)

Alterstests für FlüchtlingeSprechende Körper, stumme Subjekte

Wenn das Alter bei Flüchtlingen unklar ist, fordern manche einen medizinischen Alterstest wie eine Röntgenaufnahme der Handwurzelknochen. Der Philosoph David Lauer warnt in seinem Kommentar vor der Entwicklung einer unmenschlichen Welt, wo nur noch Daten ausgelesen werden und nicht miteinander gesprochen wird.

Seite 1/70
August 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Nächste Sendung

21.01.2018, 13:05 Uhr Sein und Streit
Das Philosophiemagazin
Moderation: Christian Möller

Der philosophische Wochenkommentar:
Warum uns die Politik eine Regierung schuldet
Von Dieter Thomä

Philo-Poem: Marktmetaphern - von Heuschrecken und Platzhirschen
Von Xaver Römer

10 Jahre Finanzkrise: Was hat Ökonomie mit Theologie zu tun?
Gespräch mit Prof. Dr. Joseph Vogel, Professor für Literatur- und Kulturwissenschaft

Bilanz der Finanzkrise: Wer hat gelitten, wer profitiert?
Von Anna Seibt

Religionen

Kirche auf dem LandWenn der Priester geht
Kirche zu Satemin im Wendland (imago / Niehoff)

Die evangelischen und katholischen Kirchen in Deutschland leiden unter Mitgliederschwund. Sie reagieren darauf, indem sie Personal aus ländlichen Gemeinden abziehen. Wissenschaftler halten dies für falsch: Die lokale Kirche müsse gestärkt werden. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur